S/W Laserdrucker

18/11/2014 - 13:44 von Başar Alabay | Report spam
Hallo,

nachdem ich von einem Hàndler nun die dritte defekte (?)
Austauschtrommel für meinen Okipage 14 i/n geliefert bekommen habe,
verlàßt mich langsam ernsthaft die Lust.

Was wàre denn ein würdiger Nachfolger? Er soll netzwerktauglich sein,
mindestens PS2 sprechen und sowohl langlebig als auch günstig in Druck-
und Folgekosten sein. S/W reicht. Alternativ wàre die Frage, ob es denn
Farblaser gibt, die schon sowohl erschwinglich als auch qualitativ fàhig
sind. Wenn nicht, lieber ordentlich S/W, und gut is’.

Der Okipage 14 i/n hat hier 40 MB RAM und wird via Netzwerk von Apple
Rechnern angefahren. Hat recht lange gute Dienste geleistet. Aber noch
einmal um die 200,– € für Trommel und dann noch einmal Toner … ist mir
zu heikel, wenn man bedenkt, daß man nicht weiß, wie lange der Rest noch
hàlt. Das hier ist ein Austauschgeràt. Beim ersten drehte irgendwann
einmal die Achse eines Motors durch. Dafür hatte dann das Austauschgeràt
ein sauflottes (anderes) Netzwerkinterface (Karte). Aber, das mit den
Ersatztrommeln scheint langsam aber sicher in die Grauzone (hahaha!)
abzurutschen.

B. Alabay

http://www.thetrial.de/
ケディエ・ばく・ハヤテ・あんら
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralph Aichinger
18/11/2014 - 14:21 | Warnen spam
Başar Alabay wrote:
nachdem ich von einem Hàndler nun die dritte defekte (?)
Austauschtrommel für meinen Okipage 14 i/n geliefert bekommen habe,
verlàßt mich langsam ernsthaft die Lust.

Was wàre denn ein würdiger Nachfolger? Er soll netzwerktauglich sein,
mindestens PS2 sprechen und sowohl langlebig als auch günstig in Druck-
und Folgekosten sein. S/W reicht. Alternativ wàre die Frage, ob es denn
Farblaser gibt, die schon sowohl erschwinglich als auch qualitativ fàhig
sind. Wenn nicht, lieber ordentlich S/W, und gut is’.



Also meine Vorgehensweise wàre eher zu schauen was der Gebrauchtmarkt
hergibt. Gerade gebrauchte SW-Laserdrucker kriegt man derzeit nachgeworfen,
wenn man lokal kauft, dann kann man ohne weiteres auch die Funktion
überprüfen.

Ich hab mir gerade einen Kyocera FS-2020D für 30 Euro (mit Toner noch
für vielleicht 3000 Seiten drin) erstanden, und zwar nach drei mal
in eine lokale Kleinanzeigenseite reinschauen (willhaben.at).
Mit Netzwerkkarte, Postscript, Duplex, allem Pipapo.

Ich wollte einen Kyocera, wenn ich "irgendwas" genommen hàtte, wàre
ich auch um 10 Euro zu einem Drucker gekommen. De facto zahlt man
derzeit für gebrauchte Laser oft weniger als für eine Tonerpatrone.

Überhaupt habe ich mit Kyocera gute Erfahrungen gemacht, wenn
die bei mir eingegangen sind dann immer nur an Mechanikproblemen,
die Trommeln halten de facto ewig.

/ralph

Ähnliche fragen