s/w Laserdrucker unter Linux

02/10/2011 - 23:41 von Dirk Weber | Report spam
Hi,

ich überlege, für unseren Sohn (angehender Student) einen neuen
s/w-Laserdrucker zuzulegen. Interessante Features wàren:
Linux-Kompatibilitàt, evtl.Netzwerksfunktionalitàt, günstige Preise für
Verbrauchsmaterialien.

Die meisten s/w-Laserdrucker scheinen Linux-kompatibel uu sein, die
LAN-Fàhigkeit wàre schön, ist aber verzichtbar. Wichtiger sind günstige
Preise für Verbrauschsmaterialien sowie möglichst geringer Stromverbrauch.

Der Drucker würde dann in seiner WG eingesetzt, das wàren derzeit drei
Leute, können mehr werden.

Wo finde ich Empfehlungen, bzw. Erfahrungsberichte und wer kann mir hier
aus eigener Erfahrung was dazu sagen?

Ich habe den Eindruck, dass für HP günstigen (wenn auch nicht notwendi
Original-)Toner gibt. Aber das hàtte ich gerne bestàtigt.

Es kann sowohl ein neuer als auch ein guter gebrauchter Drucker sein.

Ich selber nutze einen etwas àlteren HP 4plus und bin damit sehr
zufrieden. Wir haben aber auch nur ein kleines Druckaufkommen (unter 100
Blatt pro Monat). Den habe ich gebraucht gekauft und zwar deshalb, weil
auf meinem damaligen Arbeitsplatz der Wartungstechniker immer nur zum
Kaffeetrinken vorbeikam - und das bei hohem Druckaufkommen.

Groetjes uit Arft,

Dirk


D. Weber
Arft, Germany (50°23'N 07°05'E)
If possible, no html mails please
 

Lesen sie die antworten

#1 Andreas Kohlbach
03/10/2011 - 02:53 | Warnen spam
Dirk Weber wrote on 02. October 2011:

ich überlege, für unseren Sohn (angehender Student) einen neuen
s/w-Laserdrucker zuzulegen. Interessante Features wàren:
Linux-Kompatibilitàt, evtl.Netzwerksfunktionalitàt, günstige Preise für
Verbrauchsmaterialien.

Die meisten s/w-Laserdrucker scheinen Linux-kompatibel uu sein, die
LAN-Fàhigkeit wàre schön, ist aber verzichtbar.



Ich war vor ca. 2 Jahren mit einem Bekannten und Linux Netbook bei
$KISTENSCHIEBER. Dort hatten wir den billigsten Laser Drucker (HP
$IRGENDWAS, wenn wichtig, kann ich den Bekannten mal fragen, was es genau
war) für $79 noch im Laden an meinem Netbook getestet, und dann gekauft.

Wichtiger sind günstige Preise für Verbrauschsmaterialien sowie
möglichst geringer Stromverbrauch.



Das weiß ich leider nicht, weil er recht wenig druckt.

Aber ich hörte auch anderswo, dass eigentlich alle Laser Drucker, die es
heute gibt, unter Linux funktionieren sollten. Und der oben beschriebene
Billig(st)-Drucker untermauerte für mich mein Gefühl.
Andreas
Linux: The choice of a GNU generation.

Ähnliche fragen