W2003 64-Bit Versionen und 32-Bit Compatilbility

16/06/2008 - 20:00 von Ferry Bolhar | Report spam
Hallo,

ich habe einen Rechner, auf dem làuft (lt. Logon-Screen) "Windows Server 2003 Enterprise x64 Edition". Der Rechner verfügt über 32
GB Hauptspeicher.

Ich habe auf diesen Rechner eine .EXE und eine .DLL von einem 32-Bit-Rechner kopiert, ohne daran zu denken, dass dies ja ein 64-Bit
Rechner ist. Überraschenderweise hat der Code aber dennoch ohne Probleme funktioniert.

Ich hàtte gemeint, dass 32-Bit-Code nicht so ohne Weiteres auf 64-Bit-Rechnern làuft. Was mich jetzt interessieren würde: Wie wird
hier ein 32-Bit-Hardware emuliert? Macht das Windows selbst oder wird der Prozessor in einen speziellen Modus geschaltet? Gibt es
beim Portieren von 32 auf 64 Bit irgendetwas Spezielles zu beachten oder "làuft eh alles"?

Weiß da jemand Bescheid? Gibt's vielleicht gute Doku im Web?

Danke & LG aus Wien,

Ferry

Ing Ferry Bolhar
Magistrat der Stadt Wien - MA 14
A-1010 Wien
E-Mail: ferdinand.bolhar-nordenkampf@wien.gv.at
 

Lesen sie die antworten

#1 Ingo Böttcher
17/06/2008 - 19:03 | Warnen spam
Am Mon, 16 Jun 2008 20:00:02 +0200 schrieb Ferry Bolhar:

Ich hàtte gemeint, dass 32-Bit-Code nicht so ohne Weiteres auf
64-Bit-Rechnern làuft. Was mich jetzt interessieren würde: Wie wird hier
ein 32-Bit-Hardware emuliert? Macht das Windows selbst oder wird der
Prozessor in einen speziellen Modus geschaltet?



Die Emulation nennt sich WoW64, unter dem Suchbegriff finden sich einige
Details zur Funktionsweise. Kurz gesagt: es wird emuliert und es
funktioniert gut.

Etwas mehr gibts z.B. hier zu lesen:
http://blogs.msdn.com/craigmcmurtry...01155.aspx

Und tschüß | Bitte nach Möglichkeit keine Rückfragen per Mail. Ich lese
Ingo | die Gruppen, in denen ich schreibe.
| Die E-Mail Adresse ist gültig, bitte nicht verstümmeln!

Ähnliche fragen