W2K > Autologin abschalten

13/12/2010 - 16:31 von Martin Wagner | Report spam
Hallo NG

W2K/SP4 mit Autologin von User "xxxx"

System wurde abgeschossen. CD neu eingelegt "R" durchgeführt.

Nach dem Start will das System den User "xxxx" anmelden und meldet hierbei
für 30 Sekunden einen Fehler, dass das Profil beschàdigt ist. Das Fenster
wechselt danach auf einen anderen 30 Sekunden-Text mit dem Hinweis sich an
den Netzwerkadministrator zu wenden.
In der Wiederherstellungskonsole kann ich mich als Administrator mit PW
_erfolgreich_ anmelden.

Frage: Wie kann ich in der Wiederherstellungskonsole das Autologin
abschalten, das beim Start die Anmeldemaske erscheint damit ich mich wieder
bei W2K als Administrator erfolgreich anmelden kann? (Dann kann ich den
zerschossenen User neu anlegen u.s.w.)

Vorab besten Dank für Hinweise.
 

Lesen sie die antworten

#1 Christian Müller
13/12/2010 - 17:07 | Warnen spam
Martin Wagner schrieb:

System wurde abgeschossen. CD neu eingelegt "R" durchgeführt.

Nach dem Start will das System den User "xxxx" anmelden



Also das System làuft wieder, bis auf dass der User ein kaputtes
Profil hat, was sich beim Systemstart erfolglos anzumelden versucht?


Wie kann ich in der Wiederherstellungskonsole das Autologin abschalten,



Wie das da geht, weiß ich nicht.
Aber du kannst beim normalen Systemstart das Autologin unterbinden,
wenn du die linke(*) Shift-Taste drückst und hàltst, sobald das
Fenster "Netzwerkverbindungen werden gestartet" erscheint.
Dann erscheint der Anmeldedialog, du kannst dich als Admin anmelden
und die Ursache für den Autologin abschalten.
Es ist oft das Tool tweak-ui in der Systemsteuerung.
Dort kannst du erstmal den Haken unter "logon" entfernen oder dort
einen anderen Namen/Pass eingeben.


Gruß Christian


(*) Du kannst auch die rechte Shift-Taste drücken und halten, darfst
sie aber nicht vor Schreck loslassen, wenn der Rechner zu glucksen
anfàngt:-)

Ähnliche fragen