w2k Server Dienst gewaltsam beenden

21/01/2009 - 19:01 von Georg Hübner | Report spam
Hallo,

ich wollte einen eigenen angelegten Dienst, der teilweise seine Funktion
eingestellt hat, beenden und anschliessend wieder neu starten.
Zu meinem bedauern lies sich der Dienst nicht mehr beenden.
Ich bin/war als Administrator angemeldet!
Die genaue Fehlermeldung habe ich mir leider nicht gemerkt. :-(
Sinngemàß stand dort: "Der Dienst konnte nicht beendet werden. Fragen
Sie Ihren Administrator".

Danach versuchte ich es über den Taskmanager, mit Prozess beenden.
Ging leider auch nicht. :-(
Die Meldung hierzu: "Sie haben nicht die Berechtigung für diese Aktion".

Die letzte Möglichkeit, die mir noch blieb, war den Rechner komplett
runter und wieder rauf zu fahren. Danach lief Alles wieder wie gewohnt.
Dies war aber nur eine Notlösung. Auf dem Server laufen ja auch noch
andere Anwendungen (Webserver mit DB-Zugriff). Die werden dann ja auch
mit runter gefahren. :-(

Meine Frage ist:
Wie kann ich einen Dienst "abschiessen", wenn er sich nicht mehr normal
beenden und über den Taskmanager mit "Prozess beenden" nicht mehr
stoppen làsst?

Jede Idee ist willkommen.


Mfg


Georg Hübner
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Kanthak
21/01/2009 - 19:57 | Warnen spam
"Georg Hübner" schrieb:

Hallo,

ich wollte einen eigenen angelegten Dienst, der teilweise seine Funktion
eingestellt hat, beenden und anschliessend wieder neu starten.



[...]

Meine Frage ist:
Wie kann ich einen Dienst "abschiessen", wenn er sich nicht mehr normal
beenden und über den Taskmanager mit "Prozess beenden" nicht mehr
stoppen làsst?

Jede Idee ist willkommen.



Frag den Hersteller/Programmierer dieses Dienstes, wieso der nicht auf
die STOP-Anforderung des Service Control Managers reagiert!
Alles andere ist Pfusch und huelfe Dir auch nicht weiter: wenn Du
einen Dienst "gewaltsam" am SCM vorbei beendest, dann kann der ihn
nicht wieder starten.

Stefan
[
Die unaufgeforderte Zusendung werbender E-Mails verstoesst gegen §823
Abs. 1 sowie §1004 Abs. 1 BGB und begruendet Anspruch auf Unterlassung.
Beschluss des OLG Bamberg vom 12.05.2005 (AZ: 1 U 143/04)

Ähnliche fragen