W2K ----> WIN95

05/01/2008 - 18:12 von Jürgen Breiner | Report spam
Hallo,

ein Bekannter hat ein kleines Netzwerk mit einem DOS-PC/WIN311, einem WIN95
PC
und einem W2K PC - desweiteren hàngt noch ein Printserver mit 3 Druckern im
Netz!
Grundsàtzlich können alle PCs miteinander "reden" und Daten austauschen oder
drucken.
Nur bei der Verbindung W2K <--> WIN95 , also wenn der W2K PC vom WIN95 PC
etwas holen will, làuft die Verbindung "richtig" langsam - umgekehrte
Richtung ist es kein Problem!!

Da der WIN95 PC den einzigen (bewusst so gemacht) Internet Zugang hat, nervt
es den
Bekannten sehr und er mich mal gefragt - eine gute Antwort hatte ich keine
und frage deswegen
einfach mal hier!!

Habt Ihr eine Idee dazu???

Für jeden Tipp dankbar
Jürgen
 

Lesen sie die antworten

#1 Reiner Wolff
06/01/2008 - 21:11 | Warnen spam
Moin Jürgen,

*Jürgen Breiner* schrieb:
ein Bekannter hat ein kleines Netzwerk mit einem DOS-PC/WIN311, einem WIN95
PC und einem W2K PC - desweiteren hàngt noch ein Printserver mit 3 Druckern im
Netz!



Hey, das ist zur heutigen Zeit ja schon ein richtiges Abenteuer ;-)

Grundsàtzlich können alle PCs miteinander "reden" und Daten austauschen oder
drucken.
Nur bei der Verbindung W2K <--> WIN95 , also wenn der W2K PC vom WIN95 PC
etwas holen will, làuft die Verbindung "richtig" langsam - umgekehrte
Richtung ist es kein Problem!!



Wie greift denn der Rechner zu?
Über IP oder über Namen?

Bei langsamen aber funktionierenden Zugriffen (in einer Richtung) sabbere
ich ja immer gleich Namensauflösung.

Überprüf' die doch mal.

Gruß aus Kiel
Reiner
airconditioned environent - do not open windows

Ähnliche fragen