W2k3 Std lässt sich nicht reparieren

15/09/2008 - 16:46 von Olaf Nickel | Report spam
Guten Tag,

ein Kunde hat einen 2003 Std. Server, der DC und Terminal SV ist.

Ausserdem làuft dort eine SQL-DB für seine Anwendung.

Nach einem Neustart - die Software hing - làuft der Server nicht mehr hoch,
sondern startet immer wieder neu, erkennt das Raid1, startet Windows, kommt
bis zu einem bestimmten Punkt und startet neu.

Ein Versuch der Reparatur scheitert daran, dass der entsprechende
"Reparatur-Eintrag" fehlt.
Ich meine: CD rein, Raid Treiber nachladen, dann auf Windows installieren.
Dort fehlt dann aber der Eintrag " Windows installation gefunden und wàhlen
Sie (R)eparieren" (o.à).

Mit Google habe ich unter http://support.microsoft.com/kb/816579/DE/ das
hier gefunden:
Hinweis: Wenn das Setupprogramm die aktuelle Installation nicht erkennt und
direkt mit dem Partitionieren fortfàhrt, kann möglicherweise keine direkte
Aktualisierung durchgeführt werden. Damit eine vorhandene Installation
erkannt werden kann, muss die Datei "Boot.ini" korrekt sein, die
installierten Registrierungsdateien müssen intakt sein und die Build-Nummer
muss übereinstimmen. Wenn nur eine dieser Bedingungen nicht erfüllt ist,
findet das Setupprogramm die Installation nicht und kann keine direkte
Aktualisierung durchführen.

Blöderweise hilft mit das nicht weiter.
Wie finde ich die Build Nummer (der Server ist erst 3 Monate im Betrieb) und
waru sollte die sich unterscheiden?
Wie sieht eine Boot.ini standardmàßig aus?
Wie prüfe/repariere ich die Registrierungsdaten?

Kann mir jemand einen Tipp geben oder sogar eine Lösungsmöglichkeit?

Vielen Dank und beste Grüße

Olaf Nickel
 

Lesen sie die antworten

#1 Andreas Sturma
15/09/2008 - 20:08 | Warnen spam
Hi,

In news: <Olaf Nickel> schrieb:
Guten Tag,

ein Kunde hat einen 2003 Std. Server, der DC und Terminal SV ist.

Ausserdem làuft dort eine SQL-DB für seine Anwendung.

Nach einem Neustart - die Software hing - làuft der Server nicht mehr
hoch, sondern startet immer wieder neu, erkennt das Raid1, startet
Windows, kommt bis zu einem bestimmten Punkt und startet neu.

Ein Versuch der Reparatur scheitert daran, dass der entsprechende
"Reparatur-Eintrag" fehlt.
Ich meine: CD rein, Raid Treiber nachladen, dann auf Windows
installieren. Dort fehlt dann aber der Eintrag " Windows installation
gefunden und wàhlen Sie (R)eparieren" (o.à).

Mit Google habe ich unter http://support.microsoft.com/kb/816579/DE/
das hier gefunden:
Hinweis: Wenn das Setupprogramm die aktuelle Installation nicht
erkennt und direkt mit dem Partitionieren fortfàhrt, kann
möglicherweise keine direkte Aktualisierung durchgeführt werden.
Damit eine vorhandene Installation erkannt werden kann, muss die
Datei "Boot.ini" korrekt sein, die installierten
Registrierungsdateien müssen intakt sein und die Build-Nummer muss
übereinstimmen. Wenn nur eine dieser Bedingungen nicht erfüllt ist,
findet das Setupprogramm die Installation nicht und kann keine
direkte Aktualisierung durchführen.

Blöderweise hilft mit das nicht weiter.
Wie finde ich die Build Nummer (der Server ist erst 3 Monate im
Betrieb) und waru sollte die sich unterscheiden?
Wie sieht eine Boot.ini standardmàßig aus?
Wie prüfe/repariere ich die Registrierungsdaten?

Kann mir jemand einen Tipp geben oder sogar eine Lösungsmöglichkeit?



-zuerst starte ich wie du mit CD und führe einen fixmbr und fixboot aus
und versuche es noch einmal.
-meist ist dann ein Starten in den abgesicherten Modus zu
bewerkstelligen. Hier knipse ich dann das Neubooten bei einem Fehler aus
und sehe dann weiter.
-wenn man gar nix falsch machen will dann vor den Operationen ein
offline Image (für alle die Images hassen - Gnade)
Jetzt sollte eine Fehlersuche möglich sein bzw. eine RepInstallation das
System erkennen.


Andreas Sturma

Ähnliche fragen