w3k server, ras und basisfirewall

02/06/2009 - 15:26 von Peter Putz | Report spam
Hallo,

Ich möchte für einen Kunden eine einfachen ftp server einrichten. da ich
den vom windows nicht verwenden möchte habe ich den filezilla
installiert. der reicht für das was wir brauchen.
da einige user auch per ras auf den server zugreifen habe ich routing und
ras auch konfiguriert. dort ist natürlich auf der öffentlichen
schnittstelle die basisfirewall aktiviert. obwohl ich nun den ftp dienst
dort freigegeben habe, kann ich mich nicht verbinden. Also die Welcome
message kommt noch aber der list funzt nicht mehr. schalte ich die
firewall aus - geht es. ich habe versucht an der firewall eine ausnahme
für den port 20 einzutragen - auch das bringt leider nichts. wo kann ich
denn noch was einstellen?
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Krug
02/06/2009 - 17:04 | Warnen spam
"Peter Putz" schrieb

Ich möchte für einen Kunden eine einfachen ftp server einrichten. da ich
den vom windows nicht verwenden möchte habe ich den filezilla
installiert. der reicht für das was wir brauchen.



Bàh, Fremdsoftware :-)

da einige user auch per ras auf den server zugreifen habe ich routing und
ras auch konfiguriert. dort ist natürlich auf der öffentlichen
schnittstelle die basisfirewall aktiviert. obwohl ich nun den ftp dienst
dort freigegeben habe, kann ich mich nicht verbinden. Also die Welcome
message kommt noch aber der list funzt nicht mehr. [...]



Klingt wie passive ftp (das schaltet um auf hohe Portnummern).
Versuch mal, ob es klappt, wenn Du Dich am Client explizit mit aktivem FTP
einloggst (kann man meistens im Profil der Verbindung konfigurieren), das
verwendet dann nur Port 20+21.
Wenn das klappt dann konfiguriere den FTP Server so, daß er kein passive FTP
unterstützt.


Hoffe das hilft weiter.

Viele Grüße
Thomas

Thomas Krug, Dipl.Ing.(FH)
MCSE:Security (Win2000/Win2003), MCSE:Messaging (Win2000/Win2003),
MCSE+I (NT4), MCSD, MCDBA, MCT
www.netzprisma.de

Ähnliche fragen