[W7] Explorer: Favoriten, Bibliotheken, Netzwerk ausblenden

20/10/2010 - 12:05 von Robert Jasiek | Report spam
Im Windows 7 Explorer und im Datei-Öffnen-Dialog lassen sich
Favoriten, Bibliotheken und Netzwerk ausblenden:

regedit.exe ist als Administrator auszuführen. Vor dem Ändern der
betreffenden Schlüssel ist jeweils per Kontextmenü den Administratoren
Vollzugriff zu gewàhren. Nach dem Ändern ist ein Windows-Neustart
erforderlich.

Favoriten ausblenden

HKCR\CLSID\{323CA680-C24D-4099-B94D-446DD2D7249E}\ShellFolder
* Attributes = a9400100 = Favoriten werden ausgeblendet
* Attributes = a0900100 = Favoriten werden eingeblendet

Bibliotheken ausblenden

HKCR\CLSID\{031E4825-7B94-4dc3-B131-E946B44C8DD5}\ShellFolder
* Attributes = b090010d = Bibliotheken werden ausgeblendet
* Attributes = b080010d = Bibliotheken werden eingeblendet

Netzwerk ausblenden

HKCR\CLSID\{F02C1A0D-BE21-4350-88B0-7367FC96EF3C}\ShellFolder
* Attributes = b0940064 = Netzwerk wird ausgeblendet
* Attributes = b0040064 = Netzwerk wird eingeblendet
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Kanthak
21/10/2010 - 00:44 | Warnen spam
"Robert Jasiek" schrieb:

Im Windows 7 Explorer und im Datei-Öffnen-Dialog lassen sich
Favoriten, Bibliotheken und Netzwerk ausblenden:

regedit.exe ist als Administrator auszuführen. Vor dem Ändern der
betreffenden Schlüssel ist jeweils per Kontextmenü den Administratoren
Vollzugriff zu gewàhren. Nach dem Ändern ist ein Windows-Neustart
erforderlich.

[ ... ] ausblenden

HKCR\CLSID\{GUID}\ShellFolder
* Attributes


AUTSCH!
Wieso denn wieder mal mit Holzhammer und ggf. Nebenwirkungen?

Die richtige(n) Stelle(n) zum Ausblenden von "Shell Objekten" ist/sind:

- Bibliotheken:

[HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\NonEnum]
"{031E4825-7B94-4DC3-B131-E946B44C8DD5}"=dword:00000001


[HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\NonEnum]
"{031E4825-7B94-4DC3-B131-E946B44C8DD5}"=dword:00000001

- andere: Du wirst es erraten!

Stefan
[
Die unaufgeforderte Zusendung werbender E-Mails verstoesst gegen §823
Abs. 1 sowie §1004 Abs. 1 BGB und begruendet Anspruch auf Unterlassung.
Beschluss des OLG Bamberg vom 12.05.2005 (AZ: 1 U 143/04)

Ähnliche fragen