[W7P64] Per HDMI kein Ton am Monitor

16/02/2012 - 17:06 von Anselm Rapp | Report spam
Hallo,

ohne Euch geht's einfach nicht: Ich habe zu meinem neuen Notebook ein
HDMI-/DVI-D-Kabel gekauft, um ein besseres Bild am Monitor zu haben und
den Ton nicht per separatem Cinch-Kabel, dessen Buchse an der Frontseite
untergebracht ist, übertragen zu müssen.

Das Bild ist tatsàchlich besser, der Ton weniger, nàmlich gar keiner. Im
dritten Anlauf teilt mir der Support mit, der Monitor könne "das
Audiosignal über HDMI/DVI nicht verarbeiten". Das müssen mir erst noch
Fachleute bestàtigen. ;-)

Der Support hatte mir zunàchst geschrieben: "Über den HDMI-Ausgang des
Notebooks wird das Bild & der Ton übertragen. Dies muss in den
Audioeinstellungen in der Systemsteuerung unter 'Sound' auch so
eingestellt werden, dass der Sound über HDMI ausgegeben wird."

Daraufhin habe ich probiert (Kopie aus meiner Antwort an den Support):
Bei "Sound" gibt es die Register "Wiedergabe", "Aufnahme", "Sounds" und
"Kommunikation". Ich tippe auf "Wiedergabe", richtig? Dort gibt es nur
die "Speakers"; "Deaktivierte Geràte anzeigen" und "Getrennte Geràte
anzeigen" ist aktiviert. Unter "Eigenschaften" und "Konfiguration" der
"Speakers" finde ich keine passende Einstellung, ebenso (ich weiß nicht,
ob er relevant ist) im Realtek HD Audio-Manager. - Kann ich da doch was
dran drehen, eventuell durch einen neuen Treiber?

Das Notebook mit einem Realtek ALC269 HD kann Ton an HDMI, da bin ich
sehr sicher. Ist es üblich, dass Monitore mit Lautsprecher über DVI-D
keinen Ton übertragen können bzw. geht das grundsàtzlich nicht; bràuchte
ich auch einen Monitor mit HDMI?

Der Ton wird durch HDMI sicher nicht besser, aber die Buchse fürs
Analogkabel ist auf der Frontseite und stört mich.

Absolute Laien-Zusatzfrage: Kann man den Analog-Output per LAN/WLAN an
die Audioanlage schicken?

Danke für Aufklàrung,

Anselm

Bitte in der Newsgroup antworten.
 

Lesen sie die antworten

#1 Norbert Hahn
16/02/2012 - 18:11 | Warnen spam
Anselm Rapp wrote:

Hallo,

ohne Euch geht's einfach nicht: Ich habe zu meinem neuen Notebook ein
HDMI-/DVI-D-Kabel gekauft, um ein besseres Bild am Monitor zu haben und
den Ton nicht per separatem Cinch-Kabel, dessen Buchse an der Frontseite
untergebracht ist, übertragen zu müssen.



Du hàttest ein übersichtlicheres Thema wàhlen sollen...

Das Bild ist tatsàchlich besser, der Ton weniger, nàmlich gar keiner. Im
dritten Anlauf teilt mir der Support mit, der Monitor könne "das
Audiosignal über HDMI/DVI nicht verarbeiten". Das müssen mir erst noch
Fachleute bestàtigen. ;-)



Man darf HDMI und DVI nicht in einen Topf werfen. Ganz grob
gesprochen ist DVI gleich HDMI ohne Ton und ohne HDCP.
Theoretisch könnte es Geràte geben, die über DVI auch Ton
übertragen. In der Praxis habe *ich* noch keine gesehen.
Wenn Dein uns unbekannter Monitor einen DVI-Eingang hat, kann
der aber höchstwahrscheinlich keinen Ton damit ausgeben. Seine
ggf. vorhandenen Lautsprecher werden analog über Cinch-Kabel
angesteuert.

Der Support hatte mir zunàchst geschrieben: "Über den HDMI-Ausgang des
Notebooks wird das Bild & der Ton übertragen. Dies muss in den
Audioeinstellungen in der Systemsteuerung unter 'Sound' auch so
eingestellt werden, dass der Sound über HDMI ausgegeben wird."



Das ist richtig. Du solltest daher in der Systemsteuerung unter
dem Kapitel "Sound" zwei Soundkarten haben:
1. On-board Sound (Realtek in Deinem Fall)
2. Grafikkarte wegen HDMI.

Absolute Laien-Zusatzfrage: Kann man den Analog-Output per LAN/WLAN an
die Audioanlage schicken?



Nein. LAN/WLAN ist digital. Analoge Signale müssten erst
digitalisiert und in einem zweiten Schritt netzwerkfàhig
gemacht werden.

Norbert

Ähnliche fragen