Wählen bei Bedarf

26/07/2008 - 01:11 von Marion Siebert | Report spam
Hallo Gemeinde,

unser SBs 2003 SP2 hat eine Niederlassung bekommen, die er per VPN anbinden
soll. Bei Der hierfür vorgesehenen Schnittstelle "Wàhlen bei Bedarf" kann
ich allerdings nur eine feste IP Adressen der Gegenseite angeben.

Nun ist die Gegenseite allerdings mit einer dynDNS Adresse ausgestattet.
Habe ich hier auch eine Möglichkeit der Konfiguration?

Und noch eine Routing Frage: der SBS hat nur eine Netzwerkkarte und ist
somit nicht für das Routing verantwortlich. Um nun aber mit den Clients in
das fremde Netz zu kommen müßte ich als erste Gateway Adresse unseren
lokalen Router (für normales Internet) und als zweite Adresse den SBS
angeben, damit ich in die Niederlassung komme.

Mein Hauptnetz hat die 192.168.60.x und die Niederlassung 192.168.61.x.
Somit sollte doch ein Routing möglich sein oder mache ich hier einen
grundlegenden Fehler?

Vielen Dank für Anregungen.

Gruß
Marion Siebert
 

Lesen sie die antworten

#1 Tobias Redelberger \(MVP -SBS\)
27/07/2008 - 10:49 | Warnen spam
Hi Marion,

unser SBs 2003 SP2 hat eine Niederlassung bekommen


[..]
und als zweite Adresse den SBS angeben, damit ich in die Niederlassung
komme.



Das wird so nicht gehen, da zwei SBS 2003 in einer gemeinsamen Domàne NICHT
existieren dürfen (lizenzrechtlich UND technisch)!

Des Weiteren würde ich das Routing bzw. VPN Site-to-Site Einwahl
professionellen Routern überlassen und deren Routingtable auf beiden Seiten
dementsprechend (von einem Netzwerkspezialist) jeweils anpassen (lassen).

Dazu würde ich Dich bitten mit einem professionellen IT-Dienstleister Deines
Vertrauens Rücksprache zu halten bzw. es euch implementieren lassen, nicht
dass an der falschen Stelle gespart und somit mind. doppelt soviel Geld
unnötig ausgegeben wird.

Tobias Redelberger
StarNET Services (HomeOffice)
Schoenbornstr. 57
D-97440 Werneck
Tel: +49 (9722) 4835
Mobil: +49 (179) 25 98 341
Email:
Web: http://www.starnet-services.net

Ähnliche fragen