Wahrscheinlichkeit bei Zensus 2011

18/05/2011 - 17:44 von Manfred Ullrich | Report spam
Ein Bekannter sagte zu Zensus 2011:
"Was soll das, bei der Befragung werden nur 10 Prozent der Haushalte (zufàllig) ausgewàhlt.
Das kann doch zu keinen annàhernd genauen und damit brauchbaren Ergebnissen führen."

Ich dagegen meinte, dass die Ungenauigkeit nicht sehr groß sein wird, konnte aber
keine Zahlen angeben.

Wer kann meinem Bekannten vorrechnen, welche (Un-)Genauigkeit zu erwarten ist?

Dank und Gruß
Manfred
 

Lesen sie die antworten

#1 wernertrp
19/05/2011 - 12:38 | Warnen spam
On 18 Mai, 17:44, "Manfred Ullrich" wrote:
Ein Bekannter sagte zu Zensus 2011:
"Was soll das, bei der Befragung werden nur 10 Prozent der Haushalte (zufàllig) ausgewàhlt.
Das kann doch zu keinen annàhernd genauen und damit brauchbaren Ergebnissen führen."

Ich dagegen meinte, dass die Ungenauigkeit nicht sehr groß sein wird, konnte aber
keine Zahlen angeben.

Wer kann meinem Bekannten vorrechnen, welche (Un-)Genauigkeit zu erwarten ist?

Dank und Gruß
Manfred



Man wàhle eine beliebige Person und schaue sich das Geschlecht an.
Zwitter und Umgewandelte werden nicht berücksichtigt.
Wenn man dieses 10 Millionen mal macht, würde die Verteilung von
Mànnlein zu Weiblein
saumàßig genau herauskommen. Viel genauer als man es eigentlich
bràuchte für
eine spàter anzuwendende Schuh- oder Behaproduktion.

Ähnliche fragen