Wandwanzen und USB?

24/12/2007 - 16:47 von Stefan Hundler | Report spam
Hallo!

Als damals Angebaut bzw. der PC-Raum eingerichtet wurde, sagte ich schon dem
Strippenzieher er möge in der Ecke für den PC viele Dose setzten.

Er: 2 Stück? Ich: Nein viele!
E: 4? I: Es gibt doch auch Programme mit 5.
E: Also 5? I: Nein 10!

Eben komme ich aus dem Baumarkt und habe mit eine
Mànner-10-fach-Steckdosenleiste erstanden. Da zu noch div. Schuko auf 2 Euro
bis 4 Euro bzw. 2 EURü1 Schucko Adapter.
Heut oder morgen kommt in die Leiste ein 5V Relais und USB-Kabel dran.

Wie USB vor etwas mehr als 10 Jahren vorgestellt wurde, hieß es ein Stecker
für alles und das endlich Schluß mit dem Kabelgewirr wàre.
ABER, so ziemlich jedes Geràt bringt heute seine eigene Steckerwanze mit,
die nicht nur bezahlt werden und mit Standbyleistung gefüttert werden will
sondern auch ihren eigenen Platz haben möchte.

Wieso hat man sich bei USB auf magere 5V und max. 500mA beschrànkt?
Der Stecker hàtte auch für etwas mehr ausgelegt werden können.
Das Kabel sollte es auch für höhere Ströme geben.

Wieso also nicht USB mit 1A oder besser 2A?
Auch 12V anstelle der 5V bzw. 12V zusàtzlich sind doch wünschenswert.

Da hàtte man doch min. 24W pro Anschluß mit denen man was Anfang könnte.
Viele Geràtchen ziehen heute ja schon unerlaubterweise >500mA. Und damit
meine ich nicht nur die USB-Kaffeetassenwàrmer.

PC-Netzteile gibt ja schon fast im KW-Bereich zu kaufen.
Mit Leistungen im dreistelligen Bereich auf 5 bzw. 12V können die meisten
Netzteile schon seit langer Zeit aufwarten.

Gut, Laserdrucker nur über USB wird /etwas/ knapp. Aber mancher
Tintenstrahldrücker oder wie mein neuer Canon LED-Scanner würden dann ohne
Netzteil auskommen. Und ich denke da noch mal an div. Festplatten, PDA,
GPS-Maus, Handy bzw. Schnurlostelefon, PC-Lautsprecher, Hubs, Ladegeràt
Digi-Knippse usw.

Wieso also nichts mit "MàhrPower"?
Geht das in die Ecke "wer brauch schon mal als 640k" oder "Geiz ist geil"?

CU Stefan
 

Lesen sie die antworten

#1 Ulrich Gierschner
24/12/2007 - 17:17 | Warnen spam
Stefan Hundler wrote:

[USB_mit_5V_bei_500mA]

Wieso also nichts mit "MàhrPower"?



Weil sonst die Kabel so schnell so 'dick' werden, das es nicht
mehr 'handlebar' ist - klar die Chinesen schaffen es auch über ein
normal-Dickes AluCu-USB-Kabel in normalen ausmaßen 5 Ampere zu bewegen,
wird halt nur warm, dann...

Geht das in die Ecke "wer brauch schon mal als 640k" oder "Geiz ist geil"?



Nein, Herr Ohm hat da was gegen. Das einzige, was evt. Sinnvoll wàre (auch
im Internen PC-Bereich): Die Spannungen grundsàtzlich erhöhen! Warum nicht
Statt 20 Ampere bei 12 Volt nur 5 Ampere bei 48 Volt? Das würde viele
Probleme beseitigen und nur wenige neue schaffen.

Dasselbe könnte man auch bei USB 3.0 mit einbauen - wenn es nicht
abwàrtskompatibel sein sollte - 24 Volt Spannung bei ebenfalls 500 mA -
schon können wir die vierfache Leistung übertragen, ohne die Kabel
veràndern und stàmmiger machen zu müssen...

Professor: The tanker has six-thousand hulls, so, unlike me,
it's entirely leak-proof.

Ähnliche fragen