Wann ist es bei der Netzfrequenz am Dunkelsten?

04/11/2007 - 21:07 von Henry Kiefer | Report spam
Hallo an die Runde!

Damit der Sonntag nicht ganz verloren ist, mal ne Frage an die ich
immerwieder denke:
Bei IR-Fernbedienungen stört ja bekanntlich das (modulierte) Licht
diverser Lichtquellen im Raum. Das wird standardmàßig durch eine hohe
Tràgerfrequenz des Nutzsignales und einen dazu passenden Bandpass
weggefiltert. Damit ist dann auch der konstante Lichtstrom weg. Soweit
sogut.

Ärgerlich ist auch, daß helles Umgebungslicht die Fotodiode zum
Eigenrauschen anregt. Làßt sich wohl nicht so leicht vermeiden.


Wann aber ist es am Dunkelsten im Raum? Bei thermischen Strahlern, wie
Glühlampen, ist ein sehr großer Anteil statisch strahlend und obenauf
etwas 100Hz Licht. Leuchtstofflampen der alten Art strahlen wegen der
Spule zeitversetzt und sprunghaft wegen der Entladung mit 100Hz.
Energiesparlampen vermutlich entsprechend bei ca. 30kHz. Was für Quellen
gibts noch? Hm, Sonnenlicht. Strahlt statisch aber extrem rauschend.

Betrachtet man nun eine volle Periode der 50Hz: Wann ist es zeitlich in
dieser Periode besonders dunkel? Das wàre der optimale Zeitpunkt zum
Aussenden von IR-Bursts.

Nur mal so ne Idee, damit keinem langweilig wird.

Gruß
- Henry
 

Lesen sie die antworten

#1 Udo Piechottka
04/11/2007 - 23:43 | Warnen spam
Henry Kiefer schrieb:

Betrachtet man nun eine volle Periode der 50Hz: Wann ist es zeitlich in
dieser Periode besonders dunkel? Das wàre der optimale Zeitpunkt zum
Aussenden von IR-Bursts.



Ich mache es eigentlich so, dass ich den Finger zum gefühlt richtigen
Zeitpunkt auf die Taste hinabschnellen lasse.

Bisher habe ich mit diesem Verfahren gute Ergebnisse erzielt.

Gruss Udo

Ähnliche fragen