Wann Leuchstoffröhren wechseln?

29/09/2015 - 09:03 von Thomas Prufer | Report spam
Es geht um eine Reihe Leuchtstofflampe in ungünstiger Lage. Wegen dem Design
verstauben die Röhren und der Schirm darunter, was die Lichtausbeute verringert.
Neben einem festem Film aus Staub ist noch "Wollmaus im Durchlicht" zu sehen.

Nun stellt sich die Frage, ob alte Röhren saubermachen oder gleich auswechseln
geschickter ist, wenn man eh schon auf der Leiter steht. Die Röhren-Fassung ist
irgendwas fieses zweiteiliges mit Schràubchen.

Die Lampen sind ca. 10 Jahre eingebaut, und es sind bisher grob 10% ausgefallen,
wohl wegen Alterung.

Gibt's da einen Anhaltspunkt, wie z.B. "Enden werden dunkel", wann Röhren zu
wechseln sind, wegen nachlassenden Lumen pro Euro? Und kann man das nahende Ende
der Lebensdauer durch Anschein erkennen? (Im voraus natürlich -- "leuchtet
nimmer zeigt das Ende der Lebensdauer an" ist IMO kein Feature:-)


Thomas Prufer
 

Lesen sie die antworten

#1 Marcel Mueller
29/09/2015 - 13:37 | Warnen spam
On 29.09.15 09.03, Thomas Prufer wrote:
Nun stellt sich die Frage, ob alte Röhren saubermachen oder gleich auswechseln
geschickter ist, wenn man eh schon auf der Leiter steht. Die Röhren-Fassung ist
irgendwas fieses zweiteiliges mit Schràubchen.

Die Lampen sind ca. 10 Jahre eingebaut, und es sind bisher grob 10% ausgefallen,
wohl wegen Alterung.



Standard 120mm T8 Baumarkt-Klasse? => Dann schmeiß' die 10 Jahre alten
Rohre raus. Ich meine wir reden hier über 1,50€ pro Rohr (z.B. Philips
36W 865).

Interessanter wàre allerdings der Zustand der Starter.


Gibt's da einen Anhaltspunkt, wie z.B. "Enden werden dunkel", wann Röhren zu
wechseln sind, wegen nachlassenden Lumen pro Euro? Und kann man das nahende Ende
der Lebensdauer durch Anschein erkennen?



Dunklen Enden sind ein Indiz. Danach können je nach Bauart aber trotzdem
noch Jahre vergehen, bis sie stirbt.

Den Startern sieht man es gar nicht an.


Marcel

Ähnliche fragen