Wann muss Schaltungsmasse mit PE verbunden werden?

08/11/2013 - 16:11 von Manuel Reimer | Report spam
Hallo,

ich bin gerade dabei meine erste Baugruppe in ein Hutschienengehàuse zu
verbauen.

Spàter soll diese in einer kleinen Verteilung zusammen mit anderen
Komponenten verbaut werden.

In dieser Verteilung liegt auch 230V Netzspannung.

Ich bin nun am überlegen, ob ich irgendwie einen Schutzleiter mit ein
meine Baugruppe ziehen muss/soll.

Meine Baugruppe selber wird nicht mit 230V angefahren sondern aus einem
Hutschienennetzteil versorgt. Damit an meine Baugruppe gefàhrliche
Spannungen kommen, müsste also die Isolation des Netzteils versagen oder
sich irgendwo eine Ader lösen und so unglücklich "fallen", dass zufàllig
eine (teilweise vom Gehàuse verdeckte) Schraubklemme unter Strom gesetzt
wird.

Was meinen da die Profis? Ist eine Erdung erforderlich?

Gruß

Manuel
 

Lesen sie die antworten

#1 Uwe Hercksen
08/11/2013 - 16:25 | Warnen spam
Manuel Reimer schrieb:

Hallo,

ich bin gerade dabei meine erste Baugruppe in ein Hutschienengehàuse zu
verbauen.

Spàter soll diese in einer kleinen Verteilung zusammen mit anderen
Komponenten verbaut werden.

In dieser Verteilung liegt auch 230V Netzspannung.

Ich bin nun am überlegen, ob ich irgendwie einen Schutzleiter mit ein
meine Baugruppe ziehen muss/soll.

Meine Baugruppe selber wird nicht mit 230V angefahren sondern aus einem
Hutschienennetzteil versorgt.



Hallo,

ist die Hutschiene aus Metall? Ist das Hutschienengehàuse aus Metall?
Wenn die Montageplatte der Verteilung aus Metall ist, dann ist sie
wahrscheinlich bereits mit Schutzleiter verbunden, damit auch die
Hutschienen und darüber auch metallische Hutschienengehàuse.
Schutzleiterklemmen für die Hutschiene haben ja eine Verbindung zwischen
Hutschiene und den Klemmen.
Also schau Dir die Verteilung mal genau darauf hin an.

Bye

Ähnliche fragen