Wann werden Windows-10-Updates _heruntergeladen_?

19/08/2015 - 21:17 von Marc Haber | Report spam
Hallo,

so langsam hat sich der Staub nach dem Windows-10-Release ja gelegt
und ich hoffe, dass es inzwischen Leute gibt, die mit dem finalen
System schonmal etwas gearbeitet haben. Mir geht es hauptsàchlich um
die Information, wann Windows 10 Professional Updates herunterlàdt
(nicht installiert), da ich oftmals über Netze verbunden bin, die mit
einem relativ heftigen Trafficpreis abgerechnet werden und ich
deswegen gerne etwas Kontrolle darüber hàtte, wann der Download von
neuen Updates passiert.

Natürlich kann ich den DNS-Server infrastrukturseitig so verbiegen,
dass bei Verbindung über eine teure Verbindung die einschlàgigen
Hostnamen auf 127.0.0.1 zeigen, aber das ist schon ein ziemlicher
Eingriff, den ich mir gerne ersparen würde. Deswegen würde ich gerne
wissen, wie sich Windows 10 Professional nun wirklich verhalten wird.

Im Netz findet man die Information, dass man die _Installation_ von
Updates mit Windows 10 Professional bis zu mehrere Monate nach hinten
schieben kann, wobei an manchen Stellen die Formulierung so
interpretierbar ist, dass Microsoft und nicht der lokale Admin
entscheidet, wann Download und Installation erfolgen. Sprich, man hat
hier nicht die Möglichkeit, ein Update zwei Tage nach der Freigabe für
die "frühe" Installation auszuführen sondern muss dann auf Microsoft
warten. Auch wird in allen Medien immer nur von der Installation und
nicht vom Download gesprochen. Dieser kleine aber feine Unterschied
ist mir in Erinnerung, weil es in Windows 7 eine Einstellung gibt, die
Updates sofort nach ihrer Freigabe herunterlàdt und dann den Benutzer
fragt, ob die Installation jetzt oder spàter erfolgen soll.

Wie ist das bei Windows 10? Muss ich damit rechnen, dass Windows mir
bei einem eintàgigen Auslandsaufenthalt über Auslands-UMTS[1]
unbeeinflussbar mein Kontingent zumacht und mich dann für den Rest der
Reise inklusive der Rückfahrt offline stehen làsst?

Was kann ich einstellenk, und was nicht?

Links auf detaillierte Beschreibungen nehme ich natürlich auch und
poste dann gerne ein Summary.

Grüße
Marc

[1] "UMTS" heißt bei mir, dass das Notebook, auf dem das Windows meist
in einer VM mit Linux-Host, aber manchmal auch direkt auf der Hardware
làuft, über WLAN mit einem UMTS-Router verbunden ist. Eine
entsprechende Einstellung mit der Aussage "dieses Netz bitte nur im
Notfall für Downloads benutzen" müsste also mindestens an der SSID
hàngen. Das in der VM laufende Windows hat gar keine Möglichkeit,
automatisch zu erkennen, ob die Verbindung, die der Host ins Internet
hat, "teuer" oder "billig" ist; sie sieht das Internet immer auf einem
Ethernet-Interface. Bestenfalls könnte man eine solche Information
über eine DHCP-Option oder - hackish - in die Adresse des DNS-Servers
hineincodieren.

Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " | http://www.zugschlus.de/
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
 

Lesen sie die antworten

#1 Hans-Juergen Lukaschik
19/08/2015 - 21:31 | Warnen spam

Hallo Marc,

am Mittwoch, 19 August 2015 21:17:28
schrieb Marc Haber <mh+:

Deswegen würde ich gerne wissen, wie sich Windows 10 Professional nun
wirklich verhalten wird.



So, wie man es möchte. Updates auf Manuell einstellen und
dann installieren, wenn es einem in den Kram passt.

MfG Hans-Jürgen
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch



Ähnliche fragen