War der UHTTR-1 ein Hack?

13/10/2016 - 13:03 von aa5 | Report spam
Ein Hack ist laut Definition ein besonders einfallsreicher Scherz der von Leuten realisiert wird die einen hohen technischen Sachverstand besitzen. Dazu gehört beispielsweise, dass die Studenten am MIT ein Auto auf das Dach des Uni-Gebàude gezogen haben. Aber wie ist eigentlich eine Geschichte zu interpretieren, die nie so ganz aufgeklàrt wurde? Gemeint ist der Tischtennisroboter UHTTR-1 welcher zuerst als Roboter und spàter dann als Fàlschung bezeichnet wurde. Zumindest heise.de ist sich sicher, dass der UHTTR-1 von zwei pfiffigen Filmproduzenten nachtràglich hineinmanipuliert wurde und zwar genauso wie beim Match Timo Boll gegen Kuka. Aber ist das schon die ganze Wahrheit? War der UHTTR-1 nur die geschickte Anwendung einer Bluebox?

Schauen wir dochmal, was die Forth Community dazu sagt. In einer Ausgabe der Forth Dimension wurde ein beweglicher Schlitten vorgestellt um daran das Optimal Control Problem zu erlàutern (Nov 1989, http://www.forth.org/fd/FD-V11N4.pdf) Als Optimal Control bezeichnet man einen Algorithmus der dynamische Systeme steuern kann wie z.B. das Treffen eines Balles der in der Luft fliegt. In einer deutschen Publikation aus dem Jahr 2003 wurde dann der Triceps Roboter pràsentiert https://www.forth-ev.de/filemgmt_da...2003_2.pdf der eine Pickplace Aufgabe bewàltigt und zwar mit der Forth-typischen Verwendung von Words, also das Erstellen einer Sprache um ein Problem zu lösen.

Es wàre denkbar, wenn auch höchst ungewöhnlich, wenn jemand beide Artikel gelesen hat und auf die Idee kommt, einen Tischtennisroboter zu bauen, ihn in Forth zu programmieren und das als Scherz in den Medien unterzubringen. Auf https://vimeo.com/96328550 erlàutern Tobias Becker und Steffen Tron (TOBI & TRON) in einem 40 minütigen Vortrag wie sie sich die Figur des Ulf Hoffmann ausgedacht haben, und wie sie den Roboter als 3D Animation im Computer erzeugt haben. Von guten Zauberkünstlern ist bekannt, dass sie "A Box in the Box" anwenden. Damit ist gemeint, dass man einen Trick vorführt, dieser scheinbar mißlingt dann aber der Trick doch noch klappt zur Überraschung von allen. Wer weiß dazu nàheres? Ist die Forth Community der magische Zirkel?
 

Lesen sie die antworten

#1 Rafael Deliano
13/10/2016 - 19:21 | Warnen spam
schrieb :



Realnamen sind nach wie vor wünschenswert.

Tischtennisroboter sind ziemlich alt.

http://davidbuckley.net/RS/mmouse/J...eyPR85.htm
Vgl unten im Text "robot ping pong"
Wettbewerb lief ein paar Jahre als "Robat" parallel
zu MicroMouse. Geràte waren simpel gestrickt,
Funktionsfàhigkeit zweifelhaft.

Spàter wurde mehr Aufwand getrieben:
Andersson "A Robot Ping-Pong Player" MIT Press 1988
http://antosoft.net/ebooks/288082-a...ntrol.html

Hatte einen PUMA260 als Arm und wenigstens 5 Kameras.
Die Kameras hatten eigene experimentelle Bildverabeitungs-ICs
( berechneten die Momente vgl auch das alte SRI System ).
Mehrere 68020 CPUs an Multibus-Backplane.

Soll recht gut gegen menschliche Spieler klar gekommen sein,
zumindest solche die auf Konferenzen auftauchen.

MfG JRD

Ähnliche fragen