Wärmeleitender Kleber?

28/01/2009 - 22:45 von Nikolaus Riehm | Report spam
Hallo,

ich müsste mehrere Konstrukte aus Widerstand-über-Keramik-DIL [1]
ausbessern und brauche dafür einen Kleber, der hinreichend fixiert,
thermisch gut koppelt und die Temperaturen locker wegsteckt. Die
IC-interne Heizung hàlt das DIL-Case laut Datenblatt auf 85°C und der
darüber gelegte Metallfilm-Widerstand bràt beim Hochfahren nochmal gut
hinterher, bis sich der Regelkreis eingeschossen hat. Anfassen kann man
das dann aber auch nicht wirklich. Der Kleber darf zudem nicht anfangen
allmàhlich zu fließen, weil das PCB leicht schràg eingebaut ist. Was
nimmt man da am besten? Die Masse auf dem Foto fühlt sich jedenfalls
sehr Silikon-artig an.

BTW: da gibt's für solche Anwendungen doch bestimmt bessere Alternativen
als einen Metallfilm-R von der Stange? Bei einigen von denen kann man
schon die Farbringe nicht mehr lesen, so vorgeglüht sind die (wenn denn
überhaupt noch was zu lesen ist und nicht der Lack abgeplatzt ist).

[1] http://pics.studiorepair.de/IC_Heater.jpg

Grüße und Danke,
Niko
 

Lesen sie die antworten

#1 S.Urban
28/01/2009 - 23:08 | Warnen spam
Nikolaus Riehm schrieb:
ich müsste mehrere Konstrukte aus Widerstand-über-Keramik-DIL [1]
ausbessern und brauche dafür einen Kleber, der hinreichend fixiert,
thermisch gut koppelt und die Temperaturen locker wegsteckt. Die



Entweder einen speziellen Wàrmeleitkleber (gibts wie Sand am Meer, aber
vor dem Blick in die Preisspalte besser hinsetzen).
Alternativ ein beliebiges 2K-Epoxy, das ist nicht so gut wàrmeleitfàhig,
hàlt aber ebenfalls Temperaturen bis ca. 150°C aus. Irgendwo drüber
wirds dann wieder weich.

Darf man erfahren, was das für "heisse" ICs sind, die einen Heizer brauchen?

Gruesse
Stephan

Ähnliche fragen