Wärmeleitpaste

12/12/2009 - 22:32 von Ulrich G. Kliegis | Report spam
Moin,
wenn man die Preise für diese homöopathischen Minidosen Wàrmeleitpaste
für PC-Innereien mit denen für den Glibsch z.B. für
Leistungstransistoren vergleicht, sieht man sehr schnell, daß das
Produkt selbst eigentlich wertfrei sein muß und nur der Verpackungs-
und Logistikaufwand nebst einer einkömmlichen Handelsspanne für den
Preis dieser Substanz relevant ist. Oder gibt es da derart heftige
Qualiàtsunterschiede bzgl. der Wàrmleitfàhigkeit, Dauerhaftigkeit etc.
des Inhalts zwischen der 0.4g- und der 35g-Tube zum
größenordnungsmàßig gleichen Stückpreis?

Gruß,
U.
 

Lesen sie die antworten

#1 Hilmar Steinhauer
12/12/2009 - 22:41 | Warnen spam
Ulrich G. Kliegis schrieb:

Oder gibt es da derart heftige
Qualiàtsunterschiede bzgl. der Wàrmleitfàhigkeit, Dauerhaftigkeit etc.
des Inhalts zwischen der 0.4g- und der 35g-Tube zum
größenordnungsmàßig gleichen Stückpreis?



Nö! Dem PC-Schrauber lassen sich so halt nochmal X Euro aus der Tasche
ziehen, die im Vergleich zum Preis der CPU gerne für ein warmes
Bauchgefühl investiert werden.

Gruß
Hilmar

Ähnliche fragen