Warnung vor Drive Genius 2 Defrag

11/12/2008 - 19:35 von Sebastian Kaps | Report spam
Hi!

Ich habe mir vor ein paar Tagen das aktuelle MacUpdate Bundle gekauft,
was u.a Drive Genius 2 enthàlt. Ich habe mir die bootfàhige DVD dazu
runtergeladen und mal mein System-Volume damit defragmentiert (ich weiß,
eigentlich überflüssig, aber schaden kann's ja auch nicht - dachte ich).
Ich würde niemandem empfehlen, das nachzumachen.
Nachdem die Defragmentierung ohne Fehler beendet war, bootete mein
MacBook nicht mehr. Das System-Volume wurde nicht mehr erkannt und auch
fsck_hfs konnte nichts mehr retten. Dann habe ich DiskWarrior auf das
Volume losgelassen, welches hunderte überlappender Files gefunden hat,
aber letztendlich auch nicht in der Lage war, irgendetwas zu retten.
Ich schàtze, die Jungs von Drive Genius hàtten lieber etwas mehr Arbeit
in die Defrag-Routine stecken sollen, statt die GUI zu polieren.

Gut, dass ich ein aktuelles Backup hatte...

Ciao, Sebastian
 

Lesen sie die antworten

#1 Günther Fischer
11/12/2008 - 21:03 | Warnen spam
In article , Sebastian Kaps
wrote:

Hi!

Ich habe mir vor ein paar Tagen das aktuelle MacUpdate Bundle gekauft,
was u.a Drive Genius 2 enthàlt. Ich habe mir die bootfàhige DVD dazu
runtergeladen und mal mein System-Volume damit defragmentiert (ich weiß,
eigentlich überflüssig, aber schaden kann's ja auch nicht - dachte ich).
Ich würde niemandem empfehlen, das nachzumachen.
Nachdem die Defragmentierung ohne Fehler beendet war, bootete mein
MacBook nicht mehr. Das System-Volume wurde nicht mehr erkannt und auch
fsck_hfs konnte nichts mehr retten. Dann habe ich DiskWarrior auf das
Volume losgelassen, welches hunderte überlappender Files gefunden hat,
aber letztendlich auch nicht in der Lage war, irgendetwas zu retten.
Ich schàtze, die Jungs von Drive Genius hàtten lieber etwas mehr Arbeit
in die Defrag-Routine stecken sollen, statt die GUI zu polieren.

Gut, dass ich ein aktuelles Backup hatte...



Das ist immer gut...

Defragmentieren ist tatsàchlich etwas heikel. Grundsàtzlich würde ich
vorher von einer anderen Partition booten und von dort aus das
Festplattentool oder Diskwarrior die Partition testen und reparieren
lassen.
Erst dann fragmentieren, wenn wirklich alles ok ist.
Vorsicht mit Bad Blocks - auch das kann tödlich sein. Insbesondere
Laptops neigen zu Bad Blocks (Transport mitlaufender Platte).
Für Checks gibt es mehrere Tools.

Zum Defragmnentieren hat sich hier idefrag bewàhrt: Elend langsam, aber
bisher fehlerfrei.

Defragmentieren ist bei MacOS X im Normalfall nicht notwendig.
Ausnahmen bestàtigen die Regel.

Ähnliche fragen