Wartung, CD-Spieler

14/02/2010 - 14:26 von Jan Bruns | Report spam
Hallo.

Mal was üpber ein für mich irgendwie mysteriöses Warungsproblem.
Also ich habe ich noch so einen alten CD-Player in Betrieb.

War mein erster, so daß ich den schon knapp 20 Jahre habe (und
das war damals ein Geràt aus dem untersten Preissegment).
Irgendwann hatte ich damals (nach einer Anleitung aus der
Zeitung Streoplay) sogar einen Digitalausgang drangebastelt
(das Signal war schon fertig, musste nur noch etwas konditioniert
werden; habe die Schaltung aber inzwischen wieder entfernt).
Marke JVC.

Ich bin eigentlich nach wie vor ganz zufrieden mit dem Teil.
Das einzige, was mich etwas annervt, ist die furchtbar hohe,
notwendige Wartungsfrequenz.

Ein Wartungsvorgang sieht i.d.R. so aus, daß ich etwas mit dem
Schlitten herumspiele, die Linse reinige, und etwas an den beiden
Trimmern herumdrehe. Einer von letzteren hat nur geringen Einfluss
auf den Betrieb (beeinflusst bei falscher Einstellung inetwa den
Satz an mit dem Player kompatiblen CDs). Der andere hingegen ist
echt wichtig. Er beeinflusst extrem die Laufruhe von eingelegten
CDs, wobei diese Laufruhe aber auch davon abhàngt, ob der
Player gerade am Anfang oder am Ende einer CD liest, so daß es
in der Regel verkehrt ist, das Laufgeràusch völlig zu eleminieren.
Weitere Einflussgrössen sind horizontale Ausrichtung des Geràts,
sowie leider auch in geringem Masse der Öffnungszustand des
Gehàuses.

Nach ca. 2-facher Durchführung dieses Wartungsvorgangs habe
ich dann i.d.R. einen wunderbar funktionierenden CD Spieler,
der all meine CDs nimmt, fast egal, wie staubig oder zerkratzt
die auch sind. Die werden dann meist ohne klickser (aber sicher
mit anderen, weniger auffàlligen Fehlern) abgespielt. Kommt der
Player mal aus der Spur, springt er übrigens praktisch immer
vorwàrts (macht dann also praktisch keine Endlosschleifen). Das
hàlt dann aber leider immer nur einige Wochen vor, der Spieler
wird schnell immer wàhlerischer, bis gar keine CDs mehr
funktionieren.

Das geht nun schon fast schon immer so, aber die benötigten
Wartungsfrequenzen scheinen mir leider immer grösser zu werden.
Sonstige Auffàlligkeit: Erst seit einigen Jahren flackern einige
(abgeschaltete) Stellen des Displays leicht, wobei dieser Effekt
anfangs nur auftrat, wenn eine Energiesparbirne mit an der gleichen
Mehrfach-Steckdose war.

Irgendwelche Ideen, wie ich dem Problem vielleicht etwas
methodischer zuleibe rücken könnte? Einzeln ausgeführt bringen die
Wartungsschritte meistens zwar Linderung, aber keine Lösung. Es
ist schon irgendwie immer das Zusammenspiel der 4 Punkte.

Gruss

Jan Bruns

Ein paar Fotos: http://abnuto.de/gal/
 

Lesen sie die antworten

#1 Frank Buss
14/02/2010 - 14:41 | Warnen spam
Jan Bruns wrote:

Irgendwelche Ideen, wie ich dem Problem vielleicht etwas
methodischer zuleibe rücken könnte? Einzeln ausgeführt bringen die
Wartungsschritte meistens zwar Linderung, aber keine Lösung. Es
ist schon irgendwie immer das Zusammenspiel der 4 Punkte.



Einen MP3-Player kaufen und alle CDs dorthin kopieren?

Frank Buss,
http://www.frank-buss.de, http://www.it4-systems.de

Ähnliche fragen