Wartung veschlüsselter Partitionnen

30/12/2010 - 15:45 von Christian Meseberg | Report spam
Hallo zusammen,

ich nutze für das root-Verzeichnis, sowie für /home und ein weiteres
für ~/home/userxyz/Daten drei verschlüsselte Raid0, welche ich mit
yast eingerichtet und ext4 formatiert hatte. Die Anmeldung erfolgt mit
pam_mount automatisch beim Loging. Was ich unter google und im
Opensuse Handbuch nicht finden konnte ist die Antwort auf die Frage,
ob das Dateisystem einer regelmàßigen Wartung bedarf. Suse empfiehlt
zur Reparatur den Einsatz der automatischen Reparatur via
Installationsmedium, etwas anderes habe ich nicht gefunden. Bei
Recherchen im Internet bin ich lediglich in einige àltere
Forenbeitràge geraten, die aus Zeiten der Betaphase von ext4 stammten
und keine Lösungsansàtze enthielten.

Muss ich bei normalen Betrieb ohne Fehlermeldungen irgendwelche
Wartungen durchführen?

Kann der Reparaturmodus der Installation-DVD auf mit LUKS
verschlüsselte Partitionen zugreifen?

Wenn nicht, welche Howto gibt es zu dem Thema.

Danke schon mal fürs Mitdenken.

Grüße
Christian

Gut, das Audacious gerade von Cream - Sunshine Of Your Love spielt :music:

Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@opensuse.org
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@opensuse.org
 

Lesen sie die antworten

#1 Christian Meseberg
30/12/2010 - 17:44 | Warnen spam
Hallo zusammen,

Lutz Thuns meinte am Donnerstag, den 30.12.2010 um 16:30 Uhr
wegen:Wartung veschlüsselter Partitionnen

Problem ist, dass in der fstab alle Eintràge der
/dev/mapper/cr_md1_2_3 auf nofail 0 0 stehen und somit m.E. nicht
geprüft werden. Kann bzw. sollte ich das àndern?



Du kannst.
Meine stehen auf
ext4 acl,user_xattr,nofail 0 2



vielen Dank ;)


Beste Grüße
Christian

Gut, das Audacious gerade von Led Zeppelin - Going to California spielt :music:

Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+

Ähnliche fragen