Warum Exchange 2007 Client Cache Modus im LAN einsetzen?

07/04/2010 - 12:29 von Hans Baer | Report spam
Hallo zusammen,

eine Frage:

bin derzeit dabei Exchange 2007 in Verbindung mit Outlook 2003 Clients in
unserem Betrieb einzusetzen. Einige Mitarbeiter haben sehr große Postfàcher
mit vielen Mails. Hier dauert es sehr lange bis der Cache Modus die Mails
lokal abgeglichen hat.

Wenn ich ohne Cache Modus arbeite kommt es mir genau so schnell vor wie mit
Cache Modus aktiviert Für meine Notebooks werde ich den Cache Modus
aktivieren klar. Aber wo liegt der Vorteil für die normalen LAN User? Wàhrend
des erstmaligen Cache Abgleiches ist es doch sehr langsam und viele User
melden sich bei uns auch mal an einem anderen Arbeitsplatz an... und ich
könnte mir auch vorstellen, dass es stabieler làuft wenn man den Cache Modus
deaktiviert làsst...

Also wo liegt im LAN der Vorteil bis auf die veringerte Bandbreite die ich
wohl nicht merke im Netz !!????

vielen Dank,

MfG
 

Lesen sie die antworten

#1 Horst Lange
07/04/2010 - 12:49 | Warnen spam
Am 07.04.2010 12:29, schrieb Hans Baer:
Hallo zusammen,

eine Frage:

bin derzeit dabei Exchange 2007 in Verbindung mit Outlook 2003 Clients in
unserem Betrieb einzusetzen. Einige Mitarbeiter haben sehr große Postfàcher
mit vielen Mails. Hier dauert es sehr lange bis der Cache Modus die Mails
lokal abgeglichen hat.

Wenn ich ohne Cache Modus arbeite kommt es mir genau so schnell vor wie mit
Cache Modus aktiviert Für meine Notebooks werde ich den Cache Modus
aktivieren klar. Aber wo liegt der Vorteil für die normalen LAN User? Wàhrend
des erstmaligen Cache Abgleiches ist es doch sehr langsam und viele User
melden sich bei uns auch mal an einem anderen Arbeitsplatz an... und ich
könnte mir auch vorstellen, dass es stabieler làuft wenn man den Cache Modus
deaktiviert làsst...

Also wo liegt im LAN der Vorteil bis auf die veringerte Bandbreite die ich
wohl nicht merke im Netz !!????



Nur ein Beispiel:
bei Ausfall Deines Servers oder Netzwerkstörungen kann der Benutzer
weiterhin seine bisherigen Mails bearbeiten und zum Versand vorbereiten
um danach zu seinem Termin gehen. Wenn der Server wieder erreichbar ist,
werden die Aktionen ausgeführt.
Damit ist es auch möglich, bei Fehlern im System (oder
neustartpflichtiges Update*) eben den Exchange kurz durchzustarten. Das
dauert bei uns (25 MA, rund 100 GB Data) ca. 5-10 Minuten und kaum einer
bemerkt dies :-)

Horst


* bei Updates mit Neustartpflicht muß ich also nicht bis 20 Uhr warten,
um den Server neu zu starten und kann den Neustart begleiten, bin also
da, wenn er nicht sauber hochfàhrt. Ich kann dann die Dienste
kontrollieren, dass alle da sind.

Ähnliche fragen