Warum gerade zwei Elektronen

25/04/2008 - 14:26 von Kurt Bindl | Report spam
Hallo Leser, warum sind es gerade zwei Elektronen die sich
am erstem Orbital tummeln?
Warum nicht drei oder 7 oder 1 oder 12...?

Wieso gerade acht am Zweitem?


Kurt
 

Lesen sie die antworten

#1 g.scholten
25/04/2008 - 14:59 | Warnen spam
On 25 Apr., 14:26, "Kurt Bindl" wrote:
Hallo Leser, warum sind es gerade zwei Elektronen die sich
am erstem Orbital tummeln?



weil es, wenn die Hauptquantenzahl n=0 ist, für die anderen
Quantenzahlen, sprich: Bahndrehimpuls l, magnetische Quantenzahl (z-
Komponente des Bahndrehimpulses) m, und z-Komponente des Spins s, nur
2 Einstellmöglichkeiten gibt:

l = 0, m = 0, s = +/- 1/2

und jedes Set von Quantenzahlen nur einfach besetzt werden darf, wegen
dem Pauli-Prinzip.

Warum nicht drei oder 7 oder 1 oder 12...?

Wieso gerade acht am Zweitem?



mit n=1 gibt es acht Möglichkeiten:

{l=0, m=0, s=+1/2}, {l=0, m=0, s=-1/2},
{l=1, m=0, s=+1/2}, {l=0, m=0, s=-1/2},
{l=1, m=-1, s=+1/2}, {l=1, m=-1, s=-1/2},
{l=1, m=+1, s=+1/2}, {l=1, m=+1, s=-1/2}

Die Regeln sind:
l \in [0, n], m \in [-l,l], s \in {+1/2,-1/2}

Falls deine Frage eigentlich lauten sollte, woher diese Regeln kommen:
die ergeben sich daraus, dass die Wellenfunktion Lösung der
Schrödinger-Gleichung mit Zentralpotential ist. Für Details empfehle
ich dir ein QM-Lehrbuch. z.B. den Schwabl.

Vielleicht lernst du das nàchste Mal das quantenmechanische
Atommodell, bevor du ein neues aufstellen willst?

Ähnliche fragen