Warum lädt windows beim Hochfahren alle Autostarts parallel statt hintereinander?

14/11/2008 - 17:49 von Joachim Rektenwald | Report spam
Hi,

wenn Windows (XP, aber eigentlch auch alle anderen Versionen) gestartet
wird, und die Benutzeranmeldung durchgefühbrt wurde, dann werden ja alle
Autostart Programme geladen. Das Problem dabei scheint mir zu sein, dass
Windows das Laden aller Programme gleichzeitig anstösst, was natürlich zu
konkurrierenden Festplattenzugriffen führt und die Sache elendig langsam
macht.

Wàre es nicht viel geschickter, ein Programm nach dem anderen zu laden, um
nicht stàndig die Köpfe auf der Festplatte hin- und herbewegen zu müssen?
Warum wird das so nicht gemacht?

Gibt es irgendwo Grundlagenartikel zu der Problematik?
 

Lesen sie die antworten

#1 Detlef Wirsing
14/11/2008 - 18:25 | Warnen spam
Joachim Rektenwald schrieb:

wenn Windows (XP, aber eigentlch auch alle anderen Versionen) gestartet
wird, und die Benutzeranmeldung durchgefühbrt wurde, dann werden ja alle
Autostart Programme geladen. Das Problem dabei scheint mir zu sein, dass
Windows das Laden aller Programme gleichzeitig anstösst, was natürlich zu
konkurrierenden Festplattenzugriffen führt und die Sache elendig langsam
macht.

Wàre es nicht viel geschickter, ein Programm nach dem anderen zu laden, um
nicht stàndig die Köpfe auf der Festplatte hin- und herbewegen zu müssen?
Warum wird das so nicht gemacht?


[...]

Das frage ich mich auch schon ewig. Es wàre nicht nur schneller, man
könnte auch die Reihenfolge der Autostarts festlegen. Bei mir muß ich
viele Programme manuell starten, weil sie beim Autostart Fehler
produzieren bzw. nicht starten.

Mit freundlichen Grüßen
Detlef Wirsing

Ähnliche fragen