Warum Murray falsch lag

30/03/2009 - 17:27 von Pink Pussy | Report spam
Der übliche Studi muß ja lernen, daß eins von den Quarks das Strange
Quark s ist.

Ich bin da ganz anderer Meinung :

Als der Murray ( Gell Mann ) aus USA 1964 meinte, einer seiner
Zeigerausschlàge in der Stanforder Nebelkammer

Sigma zu nennen zu müssen und ihn durch das s zu erklàren irrte er
weil es willkürlich ist.


Übrigens :

Ich bin echt dafür das Bafög VOLLSTÄNDIG zu streichen, sonst

glaubt wohl langsam noch JEDER SCHMAROTZER von " Infrastruktur
zerstören " reden zu

können !
 

Lesen sie die antworten

#1 g.scholten
30/03/2009 - 18:25 | Warnen spam
On 30 Mrz., 17:27, Pink Pussy wrote:
Der übliche Studi muß ja lernen, daß eins von den Quarks das Strange
Quark s ist.



echt? Ist mir gar nicht aufgefallen. Wir hatte gar keine Quarks im
Studium.


Ich bin da ganz anderer Meinung :



du bist der Meinung, es muss nicht jeder Studi lernen? Ja, der Meinung
bin ich auch. Ich musste es nicht lernen.


Als der Murray ( Gell Mann ) aus USA 1964 meinte, einer seiner
Zeigerausschlàge in der Stanforder Nebelkammer

Sigma zu nennen zu müssen und ihn durch das s zu erklàren irrte er
weil es willkürlich ist.



das leuchtet mir jetzt nicht ein: wenn es willkürlich ist, ist es
nicht erwiesenermaßen falsch (sonst wàre es nicht willkürlich), also
daraus nicht folgen, dass er irrte.


Übrigens :

Ich bin echt dafür das Bafög VOLLSTÄNDIG zu streichen,



ja, wenn du mir mein Studium finanziert hàttest, bràuchte ich heute
mein Bafög nicht zurückzuzahlen. Wir können es ja so machen: du
übernimmst für mich die Rückzahlung, ok?

Ähnliche fragen