was bedeutet Bemessungsspannung bei Messleitungen?

30/09/2007 - 12:04 von Jonas Stein | Report spam
Hallo,

bei folgenden Hirschmann Kabeln ist eine Bemessungsspannung 60V = angegeben.
http://www.buerklin.com/gruppen/KapF/F160900.asp

Was bedeutet das genau? Ich moechte die Leitungen gerne in Versuchsaufbauten
mit max 110 V verwenden. Die Isolierung und die Kontakte werden das doch
nicht uebel nehmen, oder geht es bei dieser niedrigen Grenze darum, dass
die keine Schutztuellen haben?

mit besten Grüßen,

Jonas Stein <news@jonasstein.de>
 

Lesen sie die antworten

#1 Sebastian Suchanek
30/09/2007 - 12:54 | Warnen spam
Jonas Stein schrieb:
[...]
Die Isolierung und die Kontakte werden das doch
nicht uebel nehmen,



Kaum. "Inoffiziell" würde ich so einem Kabel notfalls ein paar kV
zutrauen. (Liebe Kinder, macht das bitte nicht zu Hause nach! ;-))

oder geht es bei dieser niedrigen Grenze darum, dass
die keine Schutztuellen haben?



Genau diesen Grund vermute ich auch dahinter.


Tschüs,

Sebastian

Ähnliche fragen