Forums Neueste Beiträge
 

Was haltet ihr von folgender Farbbearbeitungsorgehensweise?

21/04/2016 - 20:18 von Ralph Aichinger | Report spam
Was haltet ihr von folgendem:

http://landscapist.squarespace.com/...color.html

In Stichworten schlampig übersetzt:

1. Immer Raw, nie JPEG fotografieren.
2. Einen Raw-Konverter verwenden, der eine Feineinstellung beim Weißabgleich
erlaubt (mindestens rot/grün-Komponenten).
3. Niemals die RGB-Kurve im Raw-Konverter verwenden um den Kontrast zu
verstellen, immer im LAB-Farbraum einstellen.
4. Niemals die Regler für Kontrast, Helligkeit oder Farben verwenden,
immer Kurven.
5. Einen Raw-Konverter verwenden, der Einstellungen in LAB erlaubt (der
Punkt ist redundant und implizit in 3.?).
6. + 7. noch mal ein Loblied auf Raw, LAB und Kurven ;)
8. Überschàrfen wie die Pest meiden.
9. Sich an die Idee gewöhnen, daß nicht jedes Bild den gesamten Helligkeits-
wertebereich von 10-250 ausfüllt.

Was haltet ihr davon? Vieles sehe ich auch so (ich bin kein großer Freund
des Kontrastschiebereglers oder Überschàrfens. Mit LAB aber z.B. hab ich
mich noch nie beschàftigt.

/ralph
 

Lesen sie die antworten

#1 Volker Bartheld
21/04/2016 - 20:59 | Warnen spam
Hi!

On Thu, 21 Apr 2016 20:18:30 +0200 (CEST), Ralph Aichinger wrote:
http://landscapist.squarespace.com/...color.html
1. Immer Raw, nie JPEG fotografieren.



Sinnvolle Farbbearbeitung bedingt m. M. n. eine entsprechend große
Farbauflösung. In JPEG wird quantisiert (allerdings WIMRE nichtlinear, der
gerne bemühte Vergleich 10/14-Bit RAW vs. 8-Bit JPEG sticht also nur
bedingt), weswegen die Gefahr von Tonwertabrissen steigt. Besser als wie
sie aus dem ADC der Kamera kommen, werden die Daten nicht.

2. Einen Raw-Konverter verwenden, der eine Feineinstellung beim Weißabgleich
erlaubt (mindestens rot/grün-Komponenten).



Wenn ich einen nachtràglichen Weißabgleich machen will (der Abgleich in der
Kamera ist im Fall von Rohformatdaten ohnehin nur eine Handlungsempfehlung
für den Konverter), dann ja.

3. Niemals die RGB-Kurve im Raw-Konverter verwenden um den Kontrast zu
verstellen, immer im LAB-Farbraum einstellen.



Kann man sich drüber streiten. LAB ist wahrnehmungsbezogen, der relevante
Unterschied bei Kontrastanpassungen z. B. in HSL/HSV erschließt sich mir
nicht. Farbràume kann man ineinander umrechnen [1] und ob ich nun diese
oder eine andere Matrixmultiplikation für die Kontrasterhöhung mache, ist
doch schnuppe [2], solange ich nicht stàndig Rundungsfehler begehe.

4. Niemals die Regler für Kontrast, Helligkeit oder Farben verwenden,
immer Kurven.



... und die Regler wàren? Überraschung: Das sind ebenfalls Kurven. Sehr
anschaulich bei Gamma, wo der "Regler" irgendeinen linearen Wert von 0 bis
oo vorgaukelt, sich dahinter aber eine Exponentialfunktion verbirgt.

5. Einen Raw-Konverter verwenden, der Einstellungen in LAB erlaubt (der
Punkt ist redundant und implizit in 3.?).



Jup.

6. + 7. noch mal ein Loblied auf Raw, LAB und Kurven ;)



*gàhn*

8. Überschàrfen wie die Pest meiden.



Abhàngig vom Ausgabemedium und ohne Quantifizierung reine
Kaffeesatzleserei. Manchmal hört man: "Radius der Unscharfmaske 0.1 Pixel
pro 15 DPI" [3]. Ja, gehe ich mit: Man soll nichts übertreiben: Arbeit,
Sport, Alkohol, Sex, Nachschàrfen. ;-)

9. Sich an die Idee gewöhnen, daß nicht jedes Bild den gesamten Helligkeits-
wertebereich von 10-250 ausfüllt.



Ist ja ganz was Neues.

Was haltet ihr davon? Vieles sehe ich auch so (ich bin kein großer Freund
des Kontrastschiebereglers oder Überschàrfens. Mit LAB aber z.B. hab ich
mich noch nie beschàftigt.



Hinter manch einer trivialen Checkbox ("[X] nur Helligkeit") steckt
letztlich eine LAB-Transformation.

Ich glaube, das Charmante an Farbràumen, die Helligkeit und Farbe
separieren ist, daß man dort leichter seine eigenen Kurven fummeln kann,
ohne daß es zu Nebeneffekten kommt. Ich kann also die Sàttigung nach Gusto
stauchen oder expandieren und der Helligkeitseindruck bleibt gleich.

Ciao,
Volker

Disclaimer: Das alles meine pfuschig-amateurhaften Ansichten und
Erfahrungen ohne Anspruch auf Allgemeingültigkeit.

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Lab-F...RGB_zu_Lab
[2] http://graficaobscura.com/matrix/index.html
[3] http://www.digitalfoto-tipps.de/ebv...fen/page-2

@: W E B 2 0 1 6 at B A R T H E L D dot N E T
3W: www.bartheld.net

Ähnliche fragen