Was ist das für eine Schuko-Dose?

23/02/2010 - 10:16 von Nikolaus Riehm | Report spam
Hallo, an meinem Trenntrafo sitzt eine mir bis dato unbekannte
Ausführung einer Steckdose, siehe:

http://pics.studiorepair.de/AEG_NG120_Outlets.jpg

Die Einbaudose gegen eine 'normale' Schukodose (ohne angeschlossenen
Schuko latürnich) auszutauschen artet in ziemlicher Arbeit aus (das Teil
ist recht gusseisern und ich müsste es komplett zerlegen) und ich will
mir ein Adapterkabel bassteln.

Daher: wo bekommt man solche Stecker?


Danke und Grüße, Niko
 

Lesen sie die antworten

#1 Ulkig F. Heidenarm
23/02/2010 - 10:34 | Warnen spam
Nikolaus Riehm schrieb:

Hallo, an meinem Trenntrafo sitzt eine mir bis dato unbekannte
Ausführung einer Steckdose, siehe:

http://pics.studiorepair.de/AEG_NG120_Outlets.jpg



Das sind ganz normale "Dosen" - eine Schuko ohne Schuko <g> und eine
AFAIR alte amerikanische. Oder wars französisch? Ich müsste
nachschauen

http://de.wikipedia.org/wiki/L%C3%A...frequenzen

ist da zwar nicht dabei - aber kannst dich da mal weiter durchsuchen.

Die Einbaudose gegen eine 'normale' Schukodose (ohne angeschlossenen
Schuko latürnich) auszutauschen artet in ziemlicher Arbeit aus (das Teil
ist recht gusseisern und ich müsste es komplett zerlegen) und ich will
mir ein Adapterkabel bassteln.



Das wàre auch verboten! An einem Trenntrafo darf keine Schukodose
sein. Es dürfen genau genommen nicht mal 2 Steckdosen dran sein. Wird
hier wohl nur gemacht, weil es zwei total verschiedene Normen sind und
wohl kaum jemand beide belegt.

Daher: wo bekommt man solche Stecker?



Links passt ein ganz normaler Schuko Stecker rein! Rechts ist das
"Schukoloch" vorhanden weil es bei dieser Norm sonst nicht möglich
wàre einen Stecker mit "Schukostift" einzustecken. Der Kontakt ist
intern aber nicht angeschlossen. Ist also nur ein mechanische
Codierung.

Ähnliche fragen