Was ist eine Volume-ID?

14/09/2008 - 19:52 von Olaf Kaluza | Report spam
Folgendes System:

Festplatte ist SATA und wird vom System als /dev/sda erkannt. Laeuft
problemlos.

Ich hab in meiner Lilo zwei Kerneleintraege. So kann ich immer einen
Kernel zum ausprobieren installieren und einen zum testen. Lilo steckt
in /dev/sda1

Das habe ich gerade mal wieder gemacht und dann Lilo
aufgerufen. Folgendes Ergebnis:

Reference: disk "/dev/sdb" (8,16) 0810

LILO wants to assign a new Volume ID to this disk drive. However, changing
the Volume ID of a Windows NT, 2000, or XP boot disk is a fatal Windows error.
This caution does not apply to Windows 95 or 98, or to NT data disks.

Is the above disk an NT boot disk? [Y/n]


Das sind so die Momente wo man kurz vor dem Herzinfarkt steht weil man
nicht weiss ob das System gleich noch booten wird.


Ursache war das ich noch einen USB-Stick eingesteckt hatte. Der wird
auch normalerweise als sdb1 gemountet. Soweit so richtig.

Aber was veranlasst das System zu glauben es koennte was an dem Stick
rumfummeln? Im meiner lilo.conf wird sdb oder 0810 nirgends erwaehnt.

Nachdem ich den Stick abgezogen hatte lief wieder alles ohne
Probleme. Also zumindest ohne Fehlermeldung. Der boot steht noch
aus. Ich sag schonmal tschuess :-)

Olaf
 

Lesen sie die antworten

#1 Bernd Mayer
14/09/2008 - 22:36 | Warnen spam
Olaf Kaluza schrieb:
Folgendes System:

Festplatte ist SATA und wird vom System als /dev/sda erkannt. Laeuft
problemlos.

Ich hab in meiner Lilo zwei Kerneleintraege. So kann ich immer einen
Kernel zum ausprobieren installieren und einen zum testen. Lilo steckt
in /dev/sda1

Das habe ich gerade mal wieder gemacht und dann Lilo
aufgerufen. Folgendes Ergebnis:

Reference: disk "/dev/sdb" (8,16) 0810

LILO wants to assign a new Volume ID to this disk drive. However, changing
the Volume ID of a Windows NT, 2000, or XP boot disk is a fatal Windows error.
This caution does not apply to Windows 95 or 98, or to NT data disks.

Is the above disk an NT boot disk? [Y/n]


Das sind so die Momente wo man kurz vor dem Herzinfarkt steht weil man
nicht weiss ob das System gleich noch booten wird.



Hallo,

neuere Distributionen kennzeichnen Partitionen mit Volume-IDs statt
Partitionsbezeichnungen. Gründe sind vermutlich der Wechsel bei den
EIDE-Treibern (Änderung von /dev/hda nach /dev/sda o.Ä.) und
Erleichterung beim Mounten von USB-Wechselmedien. Ich mag die Volume-IDs
auch nicht besonders und habe teilweise die fstab oder die
Bootmanager-Eintràge von Hand wieder auf /dev/xyz umgestellt.

Ein Eintrag mit Volume-ID sieht beispielsweise so aus:

root=/dev/disk/by-id/scsi-SATA_SAMSUNG_SP2514NS08BJ10L539237-part5

Die Volume-ID setzt sich offenbar aus Herstellerangaben (Typ und
Seriennummer o.Ä.) und Partitionsnummer zusammen.


Bernd Mayer


Schàuble, wenns Dir hier nicht gefàllt, dann geh doch nach drüben!

Ähnliche fragen