Was ist fuseblk?

16/05/2009 - 19:14 von Karin Dentler | Report spam
Hallo Leute



Ich habe meine Windows Partition (ntfs) in der fstab
auch mit ntfs-3g eingerichtet.
/dev/sda1 /win ntfs-3g
Bei der Ausgabe von mount kommt aber der
Filetyp fuseblk
/dev/sda1 on /win type fuseblk
Was ist das?
Ist das schlimm?
Der Zugriff auf die Platte klappt nàmlich
auch nicht.


Merci
Karin
 

Lesen sie die antworten

#1 Oliver Schneidewind
16/05/2009 - 19:32 | Warnen spam
Karin Dentler schrieb:
Ich habe meine Windows Partition (ntfs) in der fstab
auch mit ntfs-3g eingerichtet.
/dev/sda1 /win ntfs-3g
Bei der Ausgabe von mount kommt aber der
Filetyp fuseblk
/dev/sda1 on /win type fuseblk
Was ist das?


Fuse = Filesystem on userspace. und ein fuseblk sagt einfach das es sich
um ein Blockdevice im Userspace handelt.Das zu erklàren würde ein wenig
lange dauern, daher die Stark vereinfachte Kurzform. der ntfs-3g Treiber
ist einfach ein Programm das dein Linux über eine generische
Schnittstelle sagt wie es die Daten der Ntfs Partion ansprechen muss.
Die Schnittstelle des Kernel heißt fuseblk und das sagt dir deine mount
Ausgabe.

Ist das schlimm?


nein, das ist richtig.

Der Zugriff auf die Platte klappt nàmlich
auch nicht.



Das liegt vermutlich an denn Rechten,denn linux kann mit denn
ntfs-Rechten nichts anfangen. Also wird die Rechte Vergabe Simuliert.
Das hat zur Folge das normalerweise nur root auf die Daten zugreifen kann.
Also Klàr das bitte ob du als root auf die Daten von /win zugreifen kannst.
Sollte das gehen, empfehle ich dir eine Gruppe zum Beispiel Winusers
einzurichten und denn ntfs-3g mit denn Parametern

gid=Winusers,umask7

zu sagen das die Mitglieder der Gruppe berechtigt sind auf die Daten
zuzugreifen.

Hope That Helps

Oliver

Manchmal denke ich, der beste Beweis dafür, daß es anderswo im
Universum intelligentes Leben gibt, ist der, daß noch keiner versucht
hat, Kontakt mit uns aufzunehmen.

Ähnliche fragen