Forums Neueste Beiträge
 

Was ist genau pbl.spamhaus.org

04/11/2009 - 13:55 von Damian Meier | Report spam
Hallo zusammen

Bin heute bei einem neuen Kunden eingetroffen, leider das es so was noch
gibt...

Die Umgebung, 4 Clients, Windows 98 und ein W2K Server mit Exchange 5.5...

Das Problem ist, dass seit geraumer Zeit nicht mehr alle Mails versendendet
werden können. Ich habe schnell festgestellt, dass die IP des Providers auf
einer Blackliste ist. Auf der pbl.spamhaus.org. Sonst ist die IP auf keiner
Spamliste. Die Firma hat nur eine dynamische IP Adresse und ich habe
wahlweise ca. 10 IP's aus diesem Segment gecheckt und musste feststellen,
dass alle auf der Liste sind.

In der Warteschlange auf dem Server hat es nur die Mails, welche gerade
nicht gesendet werden konnten, also genau 3 Stück welche ich getestet habe.
Zeit um alle Clients durchzuchecken ob ein Virus/Wurm drauf ist hatte ich
nicht, der Inhaber ist hier sehr komisch darum auch meine Aussage
"leider..."

Meine Idee, einfach mal eine fixe IP zu nehmen und somit in eine sauberes
Segment zu kommen.

Ich habe dies mit dem Provider besprochen und er hat folgendes dazu gesagt,
dass das ganze Segment gespert sei. Gewisse Spamlisten sperren automatisch
ganze Segmente wenn ein fauler Host drin ist. Das ist mir sehr neu, so was
habe ich noch nie gehört. Ein wechsel auf eine fixe IP nütze da gar nichts.

Ich verstehe nicht ganz wie man auf die Liste pbl.spamhaus.org kommt, kann
mir hier jemand kurz was dazu sagen?

Könnt Ihr die Begründung des Providers nachvollziehen? Stimmt dies so?

Über ein Feedback würde ich mich freuen.

Grüsse
Damian
 

Lesen sie die antworten

#1 Christian Weihs
04/11/2009 - 15:08 | Warnen spam
Damian Meier machte diesen Vorschlag :
Hallo zusammen

Bin heute bei einem neuen Kunden eingetroffen, leider das es so was noch
gibt...

Die Umgebung, 4 Clients, Windows 98 und ein W2K Server mit Exchange 5.5...

Das Problem ist, dass seit geraumer Zeit nicht mehr alle Mails versendendet
werden können. Ich habe schnell festgestellt, dass die IP des Providers auf
einer Blackliste ist. Auf der pbl.spamhaus.org. Sonst ist die IP auf keiner
Spamliste. Die Firma hat nur eine dynamische IP Adresse und ich habe
wahlweise ca. 10 IP's aus diesem Segment gecheckt und musste feststellen,
dass alle auf der Liste sind.

In der Warteschlange auf dem Server hat es nur die Mails, welche gerade nicht
gesendet werden konnten, also genau 3 Stück welche ich getestet habe. Zeit um
alle Clients durchzuchecken ob ein Virus/Wurm drauf ist hatte ich nicht, der
Inhaber ist hier sehr komisch darum auch meine Aussage "leider..."

Meine Idee, einfach mal eine fixe IP zu nehmen und somit in eine sauberes
Segment zu kommen.

Ich habe dies mit dem Provider besprochen und er hat folgendes dazu gesagt,
dass das ganze Segment gespert sei. Gewisse Spamlisten sperren automatisch
ganze Segmente wenn ein fauler Host drin ist. Das ist mir sehr neu, so was
habe ich noch nie gehört. Ein wechsel auf eine fixe IP nütze da gar nichts.

Ich verstehe nicht ganz wie man auf die Liste pbl.spamhaus.org kommt, kann
mir hier jemand kurz was dazu sagen?



Vieleicht kommst da aber wieder schneller runter:
http://www.spamhaus.org/contacts.html

Könnt Ihr die Begründung des Providers nachvollziehen? Stimmt dies so?

Über ein Feedback würde ich mich freuen.

Grüsse
Damian



Ja das kann vorkommen und je nach Provider bekommt gleich eine
schlechter SPAM rebutation.

Kannst du nicht mal mit einem euer Email-Kontakte sprechen, die die
SPAM-Liste nutzen? Die sollten die besten Erfahrungen haben.

Grüße,
Christian

...

Ähnliche fragen