Was ist WSL und waru m soll die bash unter Windows laufen ?

27/04/2016 - 14:17 von Ralf Lehmeier | Report spam
Hallo!
Ich habe gerade einen Bericht gefunden (
http://pmeyhoefer.de/blog/windows-s...einblicke/
) der besagt das Windows die bash von Linux in ihr OS integrieren will.
Was verspricht sich MS davon ?
Hat das irgendwelche Vorteile?
Wird die alte Konsole hinfàllig ?
Folgt weitere Software, z. B KDE ?

Es ist sehr verwirrend und es würde mich interessieren was dies soll.
Leider habe ich noch nichts weiter davon gehört.

Hat von euch jemand eine Idee und könnte mir mal auf die Sprünge helfen ?

MfG R.Lehmeier
 

Lesen sie die antworten

#1 Edzard Egberts
27/04/2016 - 15:33 | Warnen spam
Ralf Lehmeier wrote:
Hallo!
Ich habe gerade einen Bericht gefunden (
http://pmeyhoefer.de/blog/windows-s...einblicke/
) der besagt das Windows die bash von Linux in ihr OS integrieren will.



Steve Ballmer hat das schon 2001 vorhergesagt - nach exzessivem Viren-
und Trojanerbefall hat Windows jetzt auch noch ein Krebsgeschwür!

Es ist sehr verwirrend und es würde mich interessieren was dies soll.
Leider habe ich noch nichts weiter davon gehört.
Hat von euch jemand eine Idee und könnte mir mal auf die Sprünge helfen ?



MS hat es mal wieder verpennt und nachdem Linux inzwischen fast schon
auf jedem Toaster làuft, wollen die doch noch auf den Zug aufspringen.

Das ist so etwas wie Win-Phone auf dem Android-dominierten Handy-Markt.
In das "Internet of Things" wollen die auch einsteigen
https://developer.microsoft.com/de-de/windows/iot, was ich für komplett
làcherlich halte. Zum Beispiel IOT mit Raspberry Pi und Windows 10, das
ist einfach nur kackfrech, für Leute, die darauf 'reinfallen.
Linux-Hardware bekommt man in diesem Bereich nàmlich nachgeschmissen und
als Betriebssytem für Controller ist das perfekt etabliert. Außerdem
versucht MS noch, Windows kompatibel zu Linux-Servern zu machen, da geht
denen wahrscheinlich mit den Marktanteilen so langsam der Arsch auf
Grundeis.

Vielleicht wollen die auch nur echte Linux-User umbringen - mich würde
jedenfalls der Schlag treffen, wenn ich mich auch noch in einer Bash mit
dem Backslash herumplagen müsste. Den habe ich nàmlich programmtechnisch
gerade völlig entsorgt, so dass dieser Dreck in Bibliotheken versteckt
ist und mir nicht mehr unter die Augen kommt. Windows ist sowas von
vermurkst und mit einem zusàtzlich reingepfriemelten Subsystem wird das
*bestimmt* besser!

Aus meiner Sicht verpasst der Nadella dem toten Pferd zusàtzliche Beine,
damit es in alle Richtungen rennen kann. Nur als Desktop nicht mehr zu
gebrauchen, selbst da ist Linux inzwischen maßlos überlegen. Ich halte
das für Bauernfàngerei von Leuten, die sich nicht trauen, das Original
einzusetzen, allerdings wird auch vermutet, dass die Hölle zugefroren ist.

Dass "richtige" Linux-Software unter Windows làuft, ist nicht zu
erwarten, wàre zu schön, wenn ich den Mist nicht mehr anpassen müsste.
Irgendetwas hakt nàmlich immer, wenn ich Software unter Linux
abgeschlossen habe, aber noch unter Windows compilieren und testen muss. ;o(

Ähnliche fragen