Was macht ein WR, wenn er seine Leistung nicht los wird?

13/12/2015 - 17:38 von Georg Wieser | Report spam
Was macht ein ganz normaler Wechselrichter, der z.B. 2kW erzeugen
"könnte", wenn das Geràt, das ihm die Leistung abnimmt nur 800W
braucht/aufnimmt?

(Ich meine einen WR, der nicht am dauerhaften/öffentlichen Netz hàngt.)

Wobei ich befürchte, daß ich einen Denkfehler habe

Der "normale" WR springt ja ohne Bezugs-Netz gar nicht an :-(

Würde der evtl. anspringen, wenn er ein von einer USV erzeugtes
"Pseudo-Netz" hat? Oder explodiert dann die USV, wenn auf deren
Verbraucherseite plötzlich irgendwas zusàtzlich einspeist?

Nein, ich will mir nicht extra einen Insel-WR kaufen, ich habe einen
0815 WR hier zum spielen rumliegen. Daher die Frage.

So eine alte EDV-USV hàtte ich auch noch rumliegen, dann könnte die das
"Netz" simulieren und die Batterie, aus der das "Netz" simuliert wird
könnte zum einen sehr kurzfristige Schwachsonnenphasen ausgleichen und
könnte andererseits gleich wieder von der vom WR generierten Leistung
über ein Ladegeràt gepuffert werden. Und nein, ich habe noch keine
Batterie, die groß genug ist direkt von den Solarmodulen geladen zu
werden, so daß ich nur einen Umrichter auf 230V bràuchte.
 

Lesen sie die antworten

#1 Alfred Gemsa
13/12/2015 - 18:28 | Warnen spam
Am 13.12.2015 um 17:38 schrieb Georg Wieser:

Was macht ein ganz normaler Wechselrichter, der z.B. 2kW erzeugen
"könnte", wenn das Geràt, das ihm die Leistung abnimmt nur 800W
braucht/aufnimmt?



Er sollte den Strom begrenzen, wenn er merkt, dass aufgrund mangelnder
Verbraucher im Netz die Spannung ansteigt. Und zwar solange, bis außen
nur noch 800W abgenommen werden.

Alfred.

Ähnliche fragen