Was versteht man i.A, unter einer Kalibrierkurve?

07/11/2007 - 15:24 von Matthias Frank | Report spam
Hallo,
wir sind uns etwas unsicher was man i.A.
unter einer Kalibrierkurve versteht.
Kalibrierung ist nach Def. aus
www.kalibrieren.de (in wiki steht das
àhnlich:
Kalibrieren in der Messtechnik bedeutet, die Messabweichungen am
vollstàndigen Messgeràt festzustellen. Beim Kalibrieren erfolgt kein
technischer Eingriff am Messgeràt wie z.B. Nullpunktabgleich, Spanne und
Linearitàt einstellen, etc.

D.h. ich habe ein Normtemperaturfühler dem ich vertraue und einen
2. den ich kalibrieren will.
Ich steck die z.b. in heißes Wasser und nehme 2 Temperaturkurven auf,
wàhrend das Wasser abkühlt.

Jetzt könnte ich ja z.b. die 2 Temperaturwerte gegeneinander auftragen,
dann könnte man direkt ablesen, wenn der Sensor 2 300 K anzeigt sind
es in Wirklichkeit 304 K. Oder man könnte die Differenz über den
Temperaturbereich auftragen oder die Temperaturkurven über die
Zeit und die Differenz könnte man sich rauslesen.
Was ist die Kalibrierkurve oder ist das letztlich beliebig, man muss
halt irgendwie aus dem gemessenen Wert den "wahren" Wert machen?

MFG
Matthias
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Sprungk
07/11/2007 - 17:31 | Warnen spam
Matthias Frank schrieb:
Hallo,
wir sind uns etwas unsicher was man i.A.
unter einer Kalibrierkurve versteht.
Kalibrierung ist nach Def. aus
www.kalibrieren.de (in wiki steht das
àhnlich:
Kalibrieren in der Messtechnik bedeutet, die Messabweichungen am
vollstàndigen Messgeràt festzustellen. Beim Kalibrieren erfolgt kein
technischer Eingriff am Messgeràt wie z.B. Nullpunktabgleich, Spanne und
Linearitàt einstellen, etc.



Unter Kalibrierung verstehe ich zunàchst das simple überprüfen von
Messgeràten. Im Gegensatz zum Eichen gibt es für diesen Prüfvorgang
keine gesetzlichen Vorschriften.

Beim Kalibrieren wird das Verhalten eines Messgeràtes mit dem Verhalten
eines Refernzgeràtes verglichen. Die Abweichungen zwischen den beiden
Geràten können in Form einer Kurve, der Kalibrierkurve dargestellt werden.

Es gibt verschiedene Arten von Referenzgeràten. Sie können selbst
definiert und gefertigt werden ohne einen Bezug zu nationalen oder
internationalen Normen zu haben. Kalibrierungen, die mit solchen Geràten
durchgeführt werden, bezeichnet man als interne Kalibrierung. Sie hat
den Nachteil dass die Messergebnisse nicht mit den Ergebnissen von
anderern Messgeràten, die eine andere Kalibrierung besitzen, verglichen
werden können.

Mit Referenzgeràten, die entsprechende Normen erfüllen, lassen sich sog.
rückführbare Kalibrierungen durchführen. Sie ermöglichen das vergleichen
von Messergebnissen.

Beim Kalibrieren werden keine Einstellungen am Geràt geàndert (justieren).


D.h. ich habe ein Normtemperaturfühler dem ich vertraue und einen
2. den ich kalibrieren will.
Ich steck die z.b. in heißes Wasser und nehme 2 Temperaturkurven auf,
wàhrend das Wasser abkühlt.



Das ist eine interne Kalibrierung.

Jetzt könnte ich ja z.b. die 2 Temperaturwerte gegeneinander auftragen,
dann könnte man direkt ablesen, wenn der Sensor 2 300 K anzeigt sind
es in Wirklichkeit 304 K.



Ja.

Oder man könnte die Differenz über den
Temperaturbereich auftragen oder die Temperaturkurven über die
Zeit und die Differenz könnte man sich rauslesen.



Die Differenz über den Temperaturbereich auftragen wàhre die
Kalibrierungskurve. Die Zeit hat darin nichts zu suchen. Driftvorgànge
werden beim Kalibrieren nicht berücksichtigt.

Was ist die Kalibrierkurve oder ist das letztlich beliebig, man muss
halt irgendwie aus dem gemessenen Wert den "wahren" Wert machen?



Du misst die folgenden Werte.
TR(i),T(j) i,j E |N

1<=i<=imax
1<=j<=jmax
imax=jmax

TR(i): Sind die gemessenen Temperaturen des Referenzgeràtes
T(j): Sind die gemessenen Temperaturen des zu kalibrierenden Messgeràtes.

Für alle i=j kannst Du einem T Wert den TR Wert zuordnen. Durch Methoden
der numerischen Mathematik làsst sich im Falle von kontinuierlichen
Werten die folgende Kurve errechnen und darstellen.

TR=TR(T) dies ist die Kalibrierungskurve.

MFG Stefan

P.S. Den wahren Wert kenn nur der liebe Gott. Auch die Messung des
Referenzgeràtes ist mit einem Fehler behaftet.

Ähnliche fragen