Was weckt meine Festplatte?

22/05/2011 - 11:53 von Wolfgang Becker | Report spam
In meinem Rechner befindet sich neben der Linux-Platte noch eine
weitere Festplatte, auf der sich nur Dos-Partitionen befinden.
Durch setzten der spindown_time in hdparm.conf schaltet sich die
Platte ab wodurch das System deutlich leiser làuft. Die Partitionen
sind in /etc/fstab mit "noauto,user" eingetragen. Dadurch kann ich
sie bei Bedarf mounten. Dann schaltet sich die Platte natürlich an.

Problem ist jetzt, daß seit einer Weile die Platte auch beim login
per gdm eingeschaltet wird. Die Platte ist aber hinterher nicht
gemountet. Keine Ahnung seit wann genau dieses Verhalten auftritt,
ich spiele hàufig Updates (Debian testing) ein, die Frage "was hat
sich alles geàndert" ist nicht eindeutig zu beantworten.

Gibt es eine Möglichkeit herauszufinden, was auf die Platte
zugreift? Könnte es am gvfsd liegen? Oder am Kernel 2.6.38-2-686?

Tschüß,
Wolfgang
Wolfgang Becker *** eMail uafr@gmx.de *** http://uafr.freeshell.org/
 

Lesen sie die antworten

#1 Werner Holtfreter
22/05/2011 - 21:57 | Warnen spam
Wolfgang Becker wrote:

Gibt es eine Möglichkeit herauszufinden, was auf die Platte
zugreift?



Vielleicht ein Festplatten-Diagnose-Tool wie smartmontools? (smartmontools
kann man so konfigurieren, dass sie schlafende Platten nicht weckt.)
Gruß Werner

Ähnliche fragen