Wasser: 380 Grad Celsius

04/01/2012 - 08:05 von Christian Grünwaldner | Report spam
Wie wir in Physik gelernt haben, siedet Wasser bei Normaldruck bei 100
Grad Celsius. Nach dem Bericht über eine Quelle, aus der "Wasser" mit
"rund 380 Grad Celsius" ausströmt, würde mich interessieren, welchen
Druck es nötig hatte, dass diese Temperatur erreicht werden konnte.

In dem Video [1] ist ebenfalls der Schlot der Black Smoker zu sehen, wo
man keinen Wasserdampf an der Übergangszone erkennen kann, also das
Wasser bei Austritt gemàß seines Umgebungsdrucks in 2600m Tiefe
unterhalb des Siedepunktes liegen müsste.

[1]
http://www.krone.at/Wissen/Neue_Yet...ory-307110

Bin dankbar für verifizierbare Zahlen, bzw. wenn in dem Bericht
Schindluder getrieben wurde, dessen Aufklàrung. Danke!
 

Lesen sie die antworten

#1 K. Huller
04/01/2012 - 08:57 | Warnen spam
Christian Grünwaldner wrote:

Wie wir in Physik gelernt haben, siedet Wasser bei Normaldruck bei 100
Grad Celsius. Nach dem Bericht über eine Quelle, aus der "Wasser" mit
"rund 380 Grad Celsius" ausströmt, würde mich interessieren, welchen
Druck es nötig hatte, dass diese Temperatur erreicht werden konnte.

In dem Video [1] ist ebenfalls der Schlot der Black Smoker zu sehen, wo
man keinen Wasserdampf an der Übergangszone erkennen kann, also das
Wasser bei Austritt gemàß seines Umgebungsdrucks in 2600m Tiefe
unterhalb des Siedepunktes liegen müsste.



Sieh dir mal die Seite zu 'Phasendiagramm' in der Wikipedia an. Nach dem
dort gezeigten Phasendiagramm des Wassers gibt es den 'flüssigen' (d.h. vom
gasförmigen nterscheidbaren) Zustand des Wassers bis etwa 400°C und es
reicht dafür ein Druck von 220bar ('kritischer Punkt'). In 2600m Tiefe
sollten 260 bar herrrschen, das kàme also mit einer sicheren Marge hin. Die
Beimengung von Salz und Mineralien im Seewasser sollte siedepunkterhöhend
wirken, also auch nicht stören.

Gruß
Knut

Ähnliche fragen