Forums Neueste Beiträge
 

Water Transfer System

30/04/2010 - 16:11 von Siegfried Schmidt | Report spam
Nun Leute!
Da ich auf so seichte Attacken wie die die von einigen in
diesem Forum rumgeisternden Zeitgenossen vorgetragen werden bestens
vorbereitet bin schreibe ich folgendes nieder:

Die Verwandlung des Trojanischen Pferdes in ein WTS!

Ich stelle nochmals die Fakten vor.
Die Hauptaufgabe des Trojanischen Pferdes ist uns
einen leeren Raum in Troja (Wassersàule mit h=h) zur Verfügung zu
stellen.
Das soll mit einem minimalen Arbeitsaufwand bewirkt werden.
Wir konstruieren unser Pferd:
Das Pferd besteht aus einem am Grunde Trojas bei h=0
feststehenden Kolben. Ein geeignet gebauter Zylinder kann
sich eine Strecke S auf und ab bewegen.
Damit der Zylinder das tut müssen Kràfte vorhanden sein.
Eine Kraft wird eine Masse sein die als Gewichtskraft
den Zylinder nach unten bewegt.
Die andere Kraft ist eine Volumenkraft die den Zylinder
von der unteren Position in die obere Position bewegt.
Diese Kràfte werden von einem Trimming Tank der sich
auf der Höhe der oberen Position also bei H=S befindet
zur Verfügung gestellt.
Nun befindet sich der Zylinder an der oberen Position
hat trojanische Pferd zwischen Zylinderinnenseite,
Kolbenoberflàche oben und Zylinder Oberkante innen
einen leeren Raum. Den werden wir fresch benützen.

Lassen wir jetzt von einem Outside Tank Wasser in den leeren
Raum ist dieser Raum besetzt durch Wasser von außen.
Öffnen wir jetzt ein Loch an der Oberseite und beschweren
denn Zylinder mit Gewicht aus dem Trimming Tank
geht der Nach oben durch ein kleines Loch geöffnete
Zylinder seinen Gang nach unten an.
Ist der Zylinder an seiner unteren Position schließen
wir das Loch und schmeißen unser Gewicht zurück
nach h=S in den Trimming Tank.
Jetzt wird das Trojanische Pferd mittels Gesamtvolumen
nach oben getrieben.
Ist das trojanische Pferd wieder oben kann das selbe Spielchen von
vorne beginnen.

Nun ist das trojanische Pferd ein WTS ein
Water Transfer System dass uns auf der Höhe h=0
Wasser nach Troja einschleust mit einem Arbeitsaufwand
W=2mgS
Wenn h>>S heißt das... ?

Na servus.
 

Lesen sie die antworten

#1 TheLaw
01/05/2010 - 12:19 | Warnen spam
On 30 Apr., 16:11, Siegfried Schmidt wrote:
Nun Leute!
Da ich auf so seichte Attacken wie die die von einigen in
diesem Forum rumgeisternden Zeitgenossen vorgetragen werden bestens
vorbereitet bin schreibe ich folgendes nieder:

Die Verwandlung des Trojanischen Pferdes in ein WTS!

Ich stelle nochmals die Fakten vor.
Die Hauptaufgabe des Trojanischen Pferdes ist uns
einen leeren Raum in Troja (Wassersàule mit h=h) zur Verfügung zu
stellen.
Das soll mit einem minimalen Arbeitsaufwand bewirkt werden.
Wir konstruieren unser Pferd:
Das Pferd besteht aus einem am Grunde Trojas bei h=0
feststehenden Kolben. Ein geeignet gebauter Zylinder kann
sich eine Strecke S auf und ab bewegen.
Damit der Zylinder das tut müssen Kràfte vorhanden sein.
Eine Kraft wird eine Masse sein die als Gewichtskraft
den Zylinder nach unten bewegt.
Die andere Kraft ist eine Volumenkraft die den Zylinder
von der unteren Position in die obere Position bewegt.
Diese Kràfte werden von einem Trimming Tank der sich
auf der Höhe der oberen Position also bei H=S befindet
zur Verfügung gestellt.
Nun befindet sich der Zylinder an der oberen Position
hat trojanische Pferd zwischen Zylinderinnenseite,
Kolbenoberflàche oben und Zylinder Oberkante innen
einen leeren Raum. Den werden wir fresch benützen.

Lassen wir jetzt von einem Outside Tank Wasser in den leeren
Raum ist dieser Raum besetzt durch Wasser von außen.
Öffnen wir jetzt ein Loch an der Oberseite und beschweren
denn Zylinder mit Gewicht aus dem Trimming Tank
geht der Nach oben durch ein kleines Loch geöffnete
Zylinder seinen Gang nach unten an.
Ist der Zylinder an seiner unteren Position schließen
wir das Loch und schmeißen unser Gewicht zurück
nach h=S in den Trimming Tank.
Jetzt wird das Trojanische Pferd mittels Gesamtvolumen
nach oben getrieben.
Ist das trojanische Pferd wieder oben kann das selbe Spielchen von
vorne beginnen.

Nun ist das trojanische Pferd ein WTS ein
Water Transfer System dass uns auf der Höhe h=0
Wasser nach Troja einschleust mit einem Arbeitsaufwand
W=2mgS
Wenn h>>S heißt das... ?

Na servus.



Der einzige der geistert ist der Siegfried.

Schlimm sind auch die Penner, die in der American Physical Review
rumgeistern.


Physical Review ist eine der àltesten und angesehensten
Fachzeitschriften in der Physik. Die Zeitschrift existiert seit 1893
und wird seit 1913 von der American Physical Society (dem
Berufsverband der Physiker in den USA) herausgegeben, inzwischen in
Zusammenarbeit mit dem Dachverband American Institute of Physics.

Ähnliche fragen