WD-NAS langsame Kopiergeschwindigkeit

21/11/2014 - 15:35 von Wolfgang Kefurt | Report spam
Hallo,
ich habe hier eine WD MyBook Live Duo mit 2Tb in Raid 1 am Netzwerk und
obwohl ich schon drauf gekommen bin, dass diese keine
Geschwindigkeitsrekorde bricht, kommt sie mir zeitweise echt LAHM vor.

Mal braucht die Finder-Darstellung gefühlte 10 Sekunden bis der Inhalt
dargestellt oder das Fenster überhaupt geöffnet wird, mal kopiert ein
Ordner von 60Mb mit kleinen Textdateien 3-4Minuten lang wàhrend ein
dmg-Image mit 1 Gb in einigen Sekunden kopiert ist. Das Ganze unter Mac
OS 10.9.5 mit Gigabit-LAN und auch mit WLAN 5Ghz über Fritzbox 7490. In
den WD-Foren habe ich nun auch schon àhnliches gelesen.

Liegt das nun an der WD-NAS selbst, oder können andere Gründe Schuld
sein? Habe ich falsche Vorstellungen bezüglich NAS? Ich will diese als
zentralen Datenspeicher für iMac/PC und MacBook benutzen und
gegebenenfalls von der NAS lesen und dort hinspeichern, nicht nur als
Archivspeicher der sporadisch zum wegsichern benutzt wird!

Wàre eine Synology DS214 schneller?

Verbunden wird mit afp. Mit cifs und smb geht es auch nicht schneller.
Irgendwer hilfreiche Tipps für mich?
Grüße
Wolfgang
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Kaiser
21/11/2014 - 16:15 | Warnen spam
Wolfgang Kefurt schrieb in <news:
ich habe hier eine WD MyBook Live Duo mit 2Tb in Raid 1



Was soll das bringen? Also RAID-1?

Mal braucht die Finder-Darstellung gefühlte 10 Sekunden bis der Inhalt
dargestellt oder das Fenster überhaupt geöffnet wird, mal kopiert ein
Ordner von 60Mb mit kleinen Textdateien 3-4Minuten lang wàhrend ein
dmg-Image mit 1 Gb in einigen Sekunden kopiert ist.



Also vermutlich nicht "Netzwerk lahm" sondern "NAS lahm, speziell bei
Zugriff auf viele Objekte"

Habe ich falsche Vorstellungen bezüglich NAS? Ich will diese als
zentralen Datenspeicher für iMac/PC und MacBook benutzen



Wird nicht in jeder Lebenslage problemlos funktionieren, grad wenn
Windows und Mac gemeinsam auf die Daten zugreifen (hatten wir öfter
hier, grad zu faul, das zu wiederholen). Abhilfe: Share neu aufsetzen
und nur per SMB zugreifen (damit kann vermieden werden, dass Netatalk,
das die wohl für den AFP-Part nehmen, durcheinander kommt) aber das hat
auch wieder so seine eigenen Probleme.

und gegebenenfalls von der NAS lesen und dort hinspeichern, nicht nur
als Archivspeicher der sporadisch zum wegsichern benutzt wird!



Also liegen auf diesem RAID-1 Produktivdaten und von denen gibt es kein
Backup?

Gruss,

Thomas

Ähnliche fragen