[Website] News vom 02.03.2012

01/03/2012 - 18:50 von Pfannenstein Erik | Report spam

Hallo zusammen,

wieder eine ist eine àœbersetzung fertig und wieder seid Ihr eingeladen, Eure
Meinung dazu abzugeben.

GrueàŸe
Erik
Linux User: 499744
Linux Machine: 434256

No need to CC me ;)

name="2012-03-02-debconf-needs-money.po.wml"
filename="2012-03-02-debconf-needs-money.po.wml"

# Status: [open-for-edit]
# $Id: 2012-03-02-debconf-needs-money.wml 3254 2012-02-29 20:40:50Z boutil-guest $
# $Rev: 3254 $

<define-tag pagetitle>Eine schönere DebConf12 mit Ihrer Hilfe: Spenden Sie oder werden Sie Sponsor</define-tag>
<define-tag release_date>2012-03-02</define-tag>
#use wml::debian::news

#use wml::debian::translation-check translation="1.1" maintainer="Erik Pfannenstein"

<p>DebConf is the annual conference of the Debian Project. In addition to a full
schedule of technical, social and policy talks, DebConf provides an opportunity
for developers, contributors and other interested people to meet in person and
work together. It has taken place annually since 2000 in locations as varied as
Scotland, Argentina and Bosnia and Herzegovina. This year DebConf12 is in
Managua, Nicaragua.</p>

<p>Die DebConf ist die jà¤hrliche Konferenz des Debian-Projektes. Neben
einem mit technischen, sozialen und politischen Vortrà¤gen gefà¼llten Zeitplan
bietet die DebConf eine Möglichkeit fà¼r Entwickler, Mitwirkende und andere
interessierte Leute, sich persönlich zu treffen und miteinander zu arbeiten.
Seit 2000 findet sie jà¤hrlich in Là¤ndern wie Schottland, Argentinien
und Bosnien und Herzegowina. Die diesjà¤hrige DebConf12 ist in Managua,
Nicaragua.</p>

-

<p>This year, as every year, a great deal of the burden for the conference is
placed on Debian volunteers who donate time and energy to organizing the
conference. Your help would be most welcome. If you are interested in
volunteering, take a look at the <a href="http://debconf12.debconf.org/volunt...;volunteer page on DebConf12 website</a>.</p>

<p>Wie jedes Jahr wird heuer Debians Freiwilligen, die ihre Zeit und Kraft
dafà¼r hergeben, die DebConf zu organisieren, wieder eine groàŸe Bà¼rde auferlegt.
Ihre Hilfe ist dabei sehr willkommen. Wenn Sie an Mithilfe interessiert sind,
werfen Sie doch einen Blick auf die
<a href="http://debconf12.debconf.org/volunt...hilfeseite der DebConf12-Website.</a></p>

-

<p>Alternatively, you can help DebConf12 by
<a href="http://debconf12.debconf.org/paymen...t;donating money</a> which
will be used to enable those Debian contributors who otherwise couldn't attend
due to funding shortage. You can contribute money by either becoming a sponsor (if you are a
company) or donating money as an individual.</p>

<p>Alternativ können Sie die DebConf12 durch
<a href="http://debconf12.debconf.org/paymen...</a>
unterstà¼tzen, die dazu verwendet werden, denjenigen finanziell unter die Arme
zu greifen, die sich eine Teilnahme an der DebConf sonst nicht leisten könnten.
Sie können entweder Sponsor werden (wenn Sie eine Firma sind) oder als
Einzelperson etwas spenden.</p>

-

<p> If you are interested in becoming a sponsor, you can find more
information about DebConf12 <a href="http://debconf12.debconf.org/become...gt;sponsor
page</a> or directly contact &lt;<a href="mailto:sponsors@debconf.org">sponsors@debconf.org</a>&gt;.</p>

<p>Wenn Sie Sponsor werden möchten, finden Sie weitere Informationen à¼ber die
DebConf12 auf der
<a href="http://debconf12.debconf.org/become...lt;/a>.
Sie können auch direkt an
&lt;<a href="mailto:sponsors@debconf.org">sponsors@debconf.org</a>&gt;
schreiben.</p>



<p>Companies or organizations can, in addition to monetary donations,
make in-kind donations, or lend equipment for the conference period.</p>

<p>Unternehmen oder Organisationen können neben Geld- auch Sachspenden leisten
oder fà¼r die Dauer der Konferenz Ausrà¼stung verleihen.</p>

-

<h2>About Debian</h2>

<p>
The Debian Project was founded in 1993 by Ian Murdock to be a truly
free community project. Since then the project has grown to be one of
the largest and most influential open source projects. Thousands of
volunteers from all over the world work together to create and
maintain Debian software. Available in 70 languages, and
supporting a huge range of computer types, Debian calls itself the
<q>universal operating system</q>.
</p>


<h2>àœber Debian</h2>

<p>Das Debian-Projekt wurde 1993 von Ian Murdock als wirklich freies
Gemeinschaftsprojekt gegrà¼ndet. Seitdem ist das Projekt zu einem der gröàŸten
und einflussreichsten Open-Source-Projekte angewachsen. Tausende von
Freiwilligen aus aller Welt arbeiten zusammen, um Debian-Software herzustellen
und zu betreuen. Verfà¼gbar in à¼ber 70 Sprachen und eine groàŸe Bandbreite an
Rechnertypen unterstà¼tzend bezeichnet sich Debian als das <q>universelle
Betriebssystem</q>.</p>

-

<h2>About DebConf</h2>

<p>DebConf is the Debian Project's developer conference. In addition to a
full schedule of technical, social and policy talks, DebConf provides an
opportunity for developers, contributors and other interested people to
meet in person and work together more closely. It has taken place
annually since 2000 in locations as varied as Scotland, Argentina, and
Bosnia and Herzegovina. More information about DebConf is available from
http://debconf.org/.</p>

<h2>àœber die DebConf</h2>

<p>Die DebConf ist die Entwicklerkonferenz des Debian-Projektes. Neben
einem mit technischen, sozialen und politischen Vortrà¤gen gefà¼llten Zeitplan
bietet die DebConf eine Möglichkeit fà¼r Entwickler, Mitwirkende und andere
interessierte Leute, sich persönlich zu treffen und enger miteinander zu
arbeiten. Seit 2000 findet sie jà¤hrlich in Là¤ndern wie Schottland, Argentinien
und Bosnien und Herzegowina statt. Weitere Informationen à¼ber die DebConf sind
unter <a>http://debconf.org/</a> erhà¤ltlich.</p>

-

<h2>Contact Information</h2>

<p>For further information, please visit the Debian web pages at
<a href="$(HOME)/">http://www.debian.org/</a> or send mail to
&lt;press@debian.org&gt;.</p>


<h2>Kontaktinformationen</h2>

<p>Fà¼r weitere Informationen besuchen Sie bitte die Debian-Webseiten unter
<a href="$(HOME)/">http://www.debian.org/</a> oder schicken eine E-Mail an
&lt;press@debian.org&gt;.</p>



To UNSUBSCRIBE, email to debian-l10n-german-REQUEST@lists.debian.org
with a subject of "unsubscribe". Trouble? Contact listmaster@lists.debian.org
Archive: http://lists.debian.org/20120301184...bianignatz@gmx.de
 

Lesen sie die antworten

#1 Chris Leick
01/03/2012 - 23:50 | Warnen spam
Hallo Erik,

Pfannenstein Erik:
wieder eine ist eine Übersetzung fertig und wieder seid Ihr eingeladen, Eure
Meinung dazu abzugeben.





<p>Die DebConf ist die jàhrliche Konferenz des Debian-Projektes. Neben
einem mit technischen, sozialen und politischen Vortràgen gefüllten Zeitplan
bietet die DebConf eine Möglichkeit für Entwickler, Mitwirkende und andere
interessierte Leute, sich persönlich zu treffen und miteinander zu arbeiten.
Seit 2000 findet sie jàhrlich in Làndern wie Schottland, Argentinien
und Bosnien und Herzegowina. Die diesjàhrige DebConf12 ist in Managua,
Nicaragua.</p>

s/Herzegowina./Herzegowina statt./



<p>Wie jedes Jahr wird heuer Debians Freiwilligen, die ihre Zeit und Kraft
dafür hergeben, die DebConf zu organisieren, wieder eine große Bürde auferlegt.
Ihre Hilfe ist dabei sehr willkommen.

Beim Auferlegen der Bürde?

Vielleicht könntest Du es so umformulieren: … nehmen eine große Bürde auf sich.


Gruß,
Chris


To UNSUBSCRIBE, email to
with a subject of "unsubscribe". Trouble? Contact
Archive: http://lists.debian.org/

Ähnliche fragen