webwml: german/vote/2008/vote_003.wml

05/11/2012 - 22:50 von Florian Ernst | Report spam
Moinmoin,

[ bitte etwaige Antworten auch per CC an mich, ich habe diese Liste
nicht mehr abonniert ]

eigentlich wollte ich nur den Fipptehler »Aussorti[e]rung« beheben, aber
dann stolperte ich heftigst über den umgebenden Absatz:

| Wir priorisieren die zeitgerechte Veröffentlichung von Lenny gegenüber
| der Aussortirung jedes Bits; aus diesem Grund werden wir uns bei der
| Entfernung von Firmware ohne Quellen größte Mühe geben und Lenny mit
| Firmware ausliefern, solange dies uns rechtlich erlaubt ist.

Original:

| We give priority to the timely release of Lenny over sorting every bit
| out; for this reason, we will treat removal of sourceless firmware as a
| best-effort process, and deliver firmware as part of Debian Lenny as
| long as we are legally allowed to do so.

Die obige Übersetzung ist zwar nahe an den Worten des Originals (»bit«,
»best-effort«), sie gibt meines Erachtens aber nicht den Sinn wieder.
Mein Vorschlag wàre:

| Wir priorisieren die zeitgerechte Veröffentlichung von Lenny gegenüber
| dem Bereinigen jedes Problems; aus diesem Grund werden wir das Entfernen
| von Firmware ohne Quellen so weiterbetreiben, wie es mit vertretbarem
| Aufwand möglich ist, und Lenny mit Firmware ausliefern, solange dies uns
| rechtlich erlaubt ist.

Das ist zwar etwas freier übersetzt, es greift dabei aber die
vorhergehenden Absàtze (-> »Probleme«) wieder auf und drückt auch die
Limitation des »best-effort« aus.

Aber vielleicht liege ich mit meiner Deutung ja auch (mal wieder)
schlichtweg fachls, immerhin bin ich seit geraumer Zeit nicht mehr
tàtig; dann sei meine E-Mail eben nur eine vorübergehende Anregung zur
Prüfung. :)

Gruß,
Flo


To UNSUBSCRIBE, email to debian-l10n-german-REQUEST@lists.debian.org
with a subject of "unsubscribe". Trouble? Contact listmaster@lists.debian.org
Archive: http://lists.debian.org/20121105214205.GO29467@fernst.no-ip.org
 

Lesen sie die antworten

#1 Paul Menzel
06/11/2012 - 09:30 | Warnen spam

Lieber Florian,


vielen Dank fà¼r Deine Nachricht.


Am Montag, den 05.11.2012, 22:42 +0100 schrieb Florian Ernst:

[ bitte etwaige Antworten auch per CC an mich, ich habe diese Liste
nicht mehr abonniert ]

eigentlich wollte ich nur den Fipptehler »Aussorti[e]rung« beheben, aber
dann stolperte ich heftigst à¼ber den umgebenden Absatz:

| Wir priorisieren die zeitgerechte Veröffentlichung von Lenny gegenà¼ber
| der Aussortirung jedes Bits; aus diesem Grund werden wir uns bei der
| Entfernung von Firmware ohne Quellen gröàŸte Mà¼he geben und Lenny mit
| Firmware ausliefern, solange dies uns rechtlich erlaubt ist.

Original:

| We give priority to the timely release of Lenny over sorting every bit
| out; for this reason, we will treat removal of sourceless firmware as a
| best-effort process, and deliver firmware as part of Debian Lenny as
| long as we are legally allowed to do so.

Die obige àœbersetzung ist zwar nahe an den Worten des Originals (»bit«,
»best-effort«), sie gibt meines Erachtens aber nicht den Sinn wieder.
Mein Vorschlag wà¤re:

| Wir priorisieren die zeitgerechte Veröffentlichung von Lenny gegenà¼ber
| dem Bereinigen jedes Problems; aus diesem Grund werden wir das Entfernen
| von Firmware ohne Quellen so weiterbetreiben, wie es mit vertretbarem
| Aufwand möglich ist, und Lenny mit Firmware ausliefern, solange dies uns
| rechtlich erlaubt ist.

Das ist zwar etwas freier à¼bersetzt, es greift dabei aber die
vorhergehenden Absà¤tze (-> »Probleme«) wieder auf und drà¼ckt auch die
Limitation des »best-effort« aus.



Ich wà¼rde zusà¤tzlich Satzpunkte statt Semikolons benutzen und den
zweiten Satz weiter zusammenfassen.

Wir priorisieren die zeitgerechte Veröffentlichung von Lenny
gegenà¼ber der Bereinigung jedes Problems.

oder

Wir priorisieren die zeitgerechte Veröffentlichung von Lenny
gegenà¼ber der Fehlerfreiheit.

Und fà¼r den zweiten Satz.

Aus diesem Grund werden wir das Entfernen von Firmware ohne
Quellen mit vertretbarem Aufwand weiterbetreiben und Lenny mit
Firmware ausliefern, solange dies uns rechtlich erlaubt ist.

Aber vielleicht liege ich mit meiner Deutung ja auch (mal wieder)
schlichtweg fachls, immerhin bin ich seit geraumer Zeit nicht mehr
tà¤tig; dann sei meine E-Mail eben nur eine vorà¼bergehende Anregung zur
Prà¼fung. :)



Ich stimme mit Deiner Analyse à¼berein und wà¼rde es gut finden, falls
dieser Abschnitt verà¤ndert wird.

Vielleicht hast Du ja etwas Zeit, um ein paar der Dokumente fà¼r Wheezy
durchzulesen. ;-)


Liebe Grà¼àŸe,

Paul





To UNSUBSCRIBE, email to
with a subject of "unsubscribe". Trouble? Contact
Archive: http://lists.debian.org/

Ähnliche fragen