Wechsel des MSC bei aktiver Paketverbindung?

01/12/2007 - 14:21 von Ralph A. Schmid, dk5ras | Report spam
Moin!

Ich bin zusammen mit T-Mobile gerade einem Problem bei gewissen
Endgeràten auf der Spur, bei dem ein Wechsel des MSC bei aktiver
Datenverbindung (GPRS oder EGPRS, egal) dafür sorgt, daß das Geràt
danach keine Gespràchsverbindungen (egal, ob MO oder MT) aufbauen
kann, auch SMS nicht mehr funktionieren oder weitere (parallele)
Datenverbindungen sich nicht mehr aufbauen lassen. Die gerade aktive
Datenverbindung dagegen bleibt bestehen und funktioniert unveràndert.

Nun frage ich mich, was passiert bei einem Wechsel des MSC in Sachen
GPRS, wovon das ME etwas mitbekommt, und was dann das ME zu einem
Teilabsturz bringt? Eigentlich sollte es doch für das Endgeràt absolut
egal sein, ob bei einem Wechsel der location area alles im selben MSC
bleibt, oder an ein anderes MSC übergeben wird?!

Zum Vergleich wurde auch eine O2-Karte eingesetzt, dabei tritt das
Problem nicht auf. Es scheint wirklich eine Inkompatibilitàt gewisser
Einstellugnen bei TMO mit gewissen Endgeràten zu sein...

Danke, und viele Grüße



Ralph.

http://www.dk5ras.de/
 

Lesen sie die antworten

#1 Anonym
01/12/2007 - 17:55 | Warnen spam
Ralph A. Schmid, dk5ras wrote:
Moin!

Ich bin zusammen mit T-Mobile gerade einem Problem bei gewissen
Endgeràten auf der Spur, bei dem ein Wechsel des MSC bei aktiver
Datenverbindung (GPRS oder EGPRS, egal) dafür sorgt, daß das Geràt
danach keine Gespràchsverbindungen (egal, ob MO oder MT) aufbauen
kann, auch SMS nicht mehr funktionieren oder weitere (parallele)
Datenverbindungen sich nicht mehr aufbauen lassen. Die gerade aktive
Datenverbindung dagegen bleibt bestehen und funktioniert unveràndert.

Nun frage ich mich, was passiert bei einem Wechsel des MSC in Sachen
GPRS, wovon das ME etwas mitbekommt, und was dann das ME zu einem
Teilabsturz bringt? Eigentlich sollte es doch für das Endgeràt absolut
egal sein, ob bei einem Wechsel der location area alles im selben MSC
bleibt, oder an ein anderes MSC übergeben wird?!




Puh, dieser AKüFi macht mich immer ganz irre.

Aber vom Gefühl her sieht mir das ganze nicht nach einem
Endgeràteproblem aus.

SGSN und MSC müssen nun mal stàndig abgeglichen werden, sonst
funktioniert das ganze "Routing auf Schicht 1" *öcher* nicht, sprich die
Bits finden nicht den Weg zum Terminal. Egal, ob für einen TC oder einen
PDCH.

Was Du schilderst, klingt eher so, als ob TMO da in der Vewaltung des
zustàndigen MSC ganz gehörig die Füße durcheinander kriegt und das ganze
Theater am Ende ein Softwareproblem bei TMO ist.


Zum Vergleich wurde auch eine O2-Karte eingesetzt, dabei tritt das
Problem nicht auf. Es scheint wirklich eine Inkompatibilitàt gewisser
Einstellugnen bei TMO mit gewissen Endgeràten zu sein...



Hàngt es tatsàchlich am Endgeràt? Hast Du das Endgeràt mal geweschselt?

Also mir riecht das ganze nach einem reichlichen Schuß im
"Lokeischn-Mànàtschmànt".

Horst Nietowski: Ingrid ist doof.
Bernd Nawothnig: Sie ist bosau. Schade, dass dieser Liebe(ler) keine
Zukunft gegönnt ist.
25. Okt. 2007,

Ähnliche fragen