Wechsel von Resale-DSL zu Telekom Call&Surf

18/01/2012 - 21:12 von Marc Haber | Report spam
Hallo,

nur damit hier auch mal etwas positives steht: Einer meiner Kunden
wurde heute morgen (endlich) von Strat^wFreen^w1&1 DSL auf
Telekom-Resale-Basis auf "echtes" Telekom DSL im Rahmen eines
Call&Surf-Vertrags umgestellt.

Früher waren solche Umstellungen eigentlich immer mit mehrtàgigen
Ausfàllen verbunden, weil der neue Anbieter das DSL erst dann buchen
konnte, wenn das DSL des alten Anbieters abgeschaltet und freigegeben
wurde.

Diese Probleme scheinen heute nicht mehr zu bestehen: Heute morgen um
08.20 ging die alte Leitung offline und war um 08.30 mit neuem
Breitband-POP und höherer Datenrate wieder da. Die Benutzer haben
davon nichts gemerkt, weil die alten Zugangsdaten noch nicht
abgeschaltet waren. Ich habe dann über Fernwartung der Fritzbox die
neuen T-Zugangsdaten eingetragen und fertig war's.

Grüße
Marc
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " | http://www.zugschlus.de/
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Landenberger
18/01/2012 - 22:30 | Warnen spam
Am 18.01.2012 21:12, schrieb Marc Haber:

Diese Probleme scheinen heute nicht mehr zu bestehen: Heute morgen
um 08.20 ging die alte Leitung offline und war um 08.30 mit neuem
Breitband-POP und höherer Datenrate wieder da.



"Höhere Datenrate" und "neuer Breitband-POP" làsst mich einen anderen
DSL-Port vermuten. Das würde auch erklàren, warum der Wechsel so schnell
ging: der neue Port war in diesem Fall "jungfràulich" und von niemandem
belegt.

Gruß

Michael

Ähnliche fragen