WEEE für Bauteile?

26/12/2011 - 21:43 von Frank Buss | Report spam
Es wird demnàchst das Raspberry Pi verkauft ( http://www.raspberrypi.org
) und da der Hersteller recht wenig IO-Leitungen spendiert hat und zudem
auch keine Garantie über den Strom macht, den man pro IO-Leitung
fliessen lassen darf (interessanter Kommentar dazu:
http://www.raspberrypi.org/archives...mment-6164 ), möchte ich einen
IO-Expander bauen. Dürfte ich den dann ohne WEEE-Anmeldung verkaufen?

Ich habe hier einen Artikel dazu gefunden:

http://www.it-recht-kanzlei.de/elek...g-ear.html

Kommt mir aber etwas willkürlich vor, wann ein Geràt "eigentstàndig"
ist. Da steht z.B.

| Vertreten wird die Ansicht, dass eine Komponente jedenfalls dann eine
| eigenstàndige Funktion erfülle, wenn "diese durch einfache Handhabung
| auch einem Laien ohne weiteres zur Verfügung stehe und daher die
| einzelne Komponente vom Hersteller auch im Einzelhandel angeboten
| werde"

Wenn ich also beim Elektroladen um die Ecke oder beim
Privatkundenversender einen Widerstand kaufen kann, fàllt der dann auch
unter WEEE? Handhabung ist ziemlich einfach: Ins Breadboard stecken,
z.B. mit einer LED dahinter. Von jedem Laien problemlos machbar. Man
schaue sich dazu auch einige eBay-Auktionen an, wo Widerstànde mit LEDs
zusammen gerade für Laien verkauft werden.

Wie sieht es also mit meinem IO-Expander aus? Habe ich auch für ein
Breadboard vorgesehen. Man muß nur 4 Dràhte zum Raspberry Pi verbinden
(z.B. mit solchen vorkonfektionierten Dràhten mit an den Enden
angelöteten Buchsen für Stiftleisten), und kann es dann in ein
Breadboard einstecken (oder in eine Lochrasterplatine), wo man dann
massenhaft IO-Leitungen zur Verfügung hat. Jede Leitung hat intern
bereits einen Widerstand, sodaß man direkt LEDs oder Taster anschließen
könnte.

Frank Buss, http://www.frank-buss.de
piano and more: http://www.youtube.com/user/frankbuss
 

Lesen sie die antworten

#1 MaWin
26/12/2011 - 22:30 | Warnen spam
"Frank Buss" schrieb im Newsbeitrag
news:jdam8n$q50$

Wie sieht es also mit meinem IO-Expander aus?



Du heisst Gert, aha.

Ich würde mich (falls jemand fragt) auf das Argument stützen,
daß alles was nur eine Platine ist, ob fertig bestückt oder Bausatz,
kein Fertiggeràt nach WEEE sein kann, weil sein Einsatz ohne Gehàuse
wegen Kurzschlussgefahr nicht möglich ist selbst wenn es technisch
funktioniert, und daher ein Einbau in ein Gehàuse notwendig ist,
was das Teil zum Bestandteil dieses Gesamtgeràts macht (z.B. der
Waschmaschine, der Werkzeugmaschine, dem Kühlschrank oder was auch
immer es zu elektronisieren gab), zu dem auf jeden Fall das Netzteil
gehört.

Das Gertboard ist ohne Raspberry (noch so ein nutzloses Development
board) nicht einsetzbar, also sowieso kein eingenstàndiges Geràt.
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at gmx dot net

Ähnliche fragen