Weihnachtspyramide mit rekursiver Geschwindigkeit?

28/11/2016 - 22:02 von Gottfried Helms | Report spam
Gestern haben wir erstmals unsere nette Weihnachtspyramide
angeworfen, 4 Teelichte und ca 1/7 Umdrehungen/sec bei
45 Grad Flügelstellung ... ziemlich schön, aber irgend-
wie auch ziemlich langsam ...

Irgendwann habe ich dann überlegt, was eigentlich passieren
würde, wenn man die Kerzen - im selben Abstand natürlich -
an die Flügel *hàngen* würde: die würden sich dann ja
durch die selbst induzierte Drehung mitdrehen.
Würde die Geschwindigkeit sich erhöhen? Irgendwie
eine Art Dopplereffekt?
Oder würden durch die Geschwindigkeit sich die Kerzen
nach außen hàngen (Fliehkraft) und damit die Wàrme
an dem Propeller vorbei aufsteigen, und sich damit
ein stabiles Gleichgewicht mit höherer? kleinerer?
Geschwindigkeit einstellen?

(Wir haben zur Beantwortung der Frage mindestens
1 Woche Zeit, dann ist der zweite Advent... )

fràgt sich -

Gottfried
 

Lesen sie die antworten

#1 Hans-Peter Diettrich
29/11/2016 - 03:33 | Warnen spam
Gottfried Helms schrieb:
Gestern haben wir erstmals unsere nette Weihnachtspyramide
angeworfen, 4 Teelichte und ca 1/7 Umdrehungen/sec bei
45 Grad Flügelstellung ... ziemlich schön, aber irgend-
wie auch ziemlich langsam ...

Irgendwann habe ich dann überlegt, was eigentlich passieren
würde, wenn man die Kerzen - im selben Abstand natürlich -
an die Flügel *hàngen* würde: die würden sich dann ja
durch die selbst induzierte Drehung mitdrehen.
Würde die Geschwindigkeit sich erhöhen? Irgendwie
eine Art Dopplereffekt?



Zumindest streicht die Luft dann schràg über die Flügel, was deren
Wirkungsgrad reduziert.

Die Drehung resultiert doch daraus, daß die senkrecht hochsteigende
Warmluft nach der Seite abgedràngt wird, was die Flügel
(Turbinenschaufeln) in die andere Richtung drückt.

Oder würden durch die Geschwindigkeit sich die Kerzen
nach außen hàngen (Fliehkraft) und damit die Wàrme
an dem Propeller vorbei aufsteigen,



Das kann man schon an der Richtung der Flamme sehen. Die aufsteigende
Luft streicht dann eher an den Flügeln entlang, kann also keinen Impuls
für die Drehung mehr abgeben. Das wàre àhnlich effizient wie ein
Ventilator an Bord eines Segelschiffs, der seine Energie in das
Aufblasen der Segel steckt, und deshalb ohne Segel effizienter wàre -
dann sollte er allerdings auch nach hinten blasen, nicht nach vorne.

Interessehalber könnte man ja noch einen Satz Leitschaufeln über den
feststehenden Kerzen einbauen, der die aufsteigende Luft vor den
Laufschaufeln schon in die Drehrichtung ablenkt. Und ein Gehàuse, das
eine Abströmung nach außen verhindert. Viel Raum für Experimente bis zum
2. Advent :-)

DoDi

Ähnliche fragen