Weinberg's schwache Kraft : Das W zerfällt in Up Quark und Down Quark

28/09/2014 - 12:00 von Weltmarktführer | Report spam
http://www.google.de/imgres?imgurl=...html&h7&w6&tbnidHh1lT0atz0deM%3A&zoom=1&docid=9qe6kts60zdFOM&ei=DNsnVNaZEeSM7Abuu4DYBA&tbm=isch&iact=rc&uact=3&dury6&page=1&start=0&ndsp&ved DEQrQMwBQ
 

Lesen sie die antworten

#1 Weltmarktführer
28/09/2014 - 13:01 | Warnen spam
Aber wenn beim Neutron ein riesiger Energieklumpen, das W auftaucht, wie messen wir es ?


Wàhrend das Proton und Neutron 1 Mev haben, und das Sigma 2 Mev hat, hat das W 80 Mev !


Wir messen die Dinger etwa indem wir ein Drahtgitter aufspannen, oder auch mit einem Sandwichkalorimeter :


Besonders gut làsst sich die Wirkungsweise eines sogenannten Sandwichkalorimeters erklàren, in dem Schichten von Absorber und Auslesematerial abwechselnd angeordnet werden. Im Absorber entwickelt sich eine Abfolge von Bremsstrahlungs- und Paarbildungsprozessen (jeweils proportional zur Kernladungszahl Z²). Ein auf den Absorber auftreffendes Elektron strahlt ein Photon ab, das Photon bildet ein Elektron-Positron-Paar, welches wieder Photonen abstrahlt usw. Der Prozess geht in etwa so lange, bis alle Elektronen die kritische Energie Ek erreicht haben und dann im Wesentlichen durch Ionisation die Energie abgeben. Einen Teil dieser Ionisationsenergie misst man mit dem schichtförmig dazwischenliegendem Auslesematerial (Szintillator).

##################################


Ihr habt ja jetzt in den letzten Monaten gesehen, daß ich selber das W einfach unterschlage.

(Wie auch das Higgs)


Wenn ihr aber in der Uni nachfragt, dann sagen euch die Professoren : " Wir haben zur Zeit nichts Besseres ".

Ähnliche fragen