weitere Profi-Meldungen

17/02/2010 - 22:13 von Rolf Bombach | Report spam
Hallo NG

Nach Fostac und Astrosep hier die nàchste Profi-Meldung
in der Aargauer Zeitung:

AZ --

Die SBB modernisieren ihre Infrastrukturanlagen im Heitersbergtunnel:
.
[Teile des Tunnels werden freigeschaltet]

Hier montiert ihr Zugbegleiter eine Erdungsstange. «Die Fahrleitung
über dem Gleis, unter dem wir arbeiten, wird ausgeschaltet und
zusàtzlich geerdet», erklàrt Teamleiter Manfred Müri. «Über die
Erdungsstange wird der Induktionsstrom abgeleitet.» Dieser entsteht
durch das Magnetfeld der eingeschalteten Fahrleitung.

-

Naja, letzter Satz kommt vom Reporter. Allerdings dürfte er
eine Antwort auf seine dumme Frage darstellen.
Andererseits, "Induktionsstrom" ist auch eher selten für
kapazitiven Blindstrom.

mfg Rolf Bombach
 

Lesen sie die antworten

#1 Rolf Mennekes
18/02/2010 - 00:52 | Warnen spam
Am 17.02.2010 22:13, schrieb Rolf Bombach:
Hallo NG

Nach Fostac und Astrosep hier die nàchste Profi-Meldung
in der Aargauer Zeitung:

AZ --

Die SBB modernisieren ihre Infrastrukturanlagen im Heitersbergtunnel:
.
[Teile des Tunnels werden freigeschaltet]

Hier montiert ihr Zugbegleiter eine Erdungsstange. «Die Fahrleitung
über dem Gleis, unter dem wir arbeiten, wird ausgeschaltet und
zusàtzlich geerdet», erklàrt Teamleiter Manfred Müri. «Über die
Erdungsstange wird der Induktionsstrom abgeleitet.» Dieser entsteht
durch das Magnetfeld der eingeschalteten Fahrleitung.

-

Naja, letzter Satz kommt vom Reporter. Allerdings dürfte er
eine Antwort auf seine dumme Frage darstellen.
Andererseits, "Induktionsstrom" ist auch eher selten für
kapazitiven Blindstrom.



Ganz so abwegig ist das nicht. Wenn bei einer mehrgleisigen Strecke nur
eine Fahrleitung abgeschaltet wird. Auf den anderen Leitungen fließt
über viele Kilometer parallel ein Strom von 1-2kA. Die abgeschaltetet
Leitung bildet eine offene Leiterschlaufe (zufàllig wird an einer
entfernten Stelle die (abgeschaltete) Fahrleitung geerdet).

Grobe Abschàtzung:

Uind = B*A*2*Pi*f
Annahme:
B=1mT
A= 3m * 5.000m (3m Abstand Fahrleitung - Gleis; 5 km bis zur Erdungsstelle)
fHz

U ~ 1,6kV

Also ich würde auch baustellennah erden.

Ähnliche fragen