Welche CPU-Angaben stimmen?

17/01/2009 - 10:49 von Mirko Siederik | Report spam
Hallo, für ein àlteres (aber neu erworbenes) Board K7S41GX steht bei ASRock
in der CPU-List für AthlonXP3200+ die Werte 2400 MHz und FSB 333. Oder bei
Sempron 3000+ steht 2000 MHz und auch FSB 333 (siehe
http://www.asrock.com/mb/cpu.asp?Mo...GX&sF2 )
Solche CPU's scheint es aber nicht zu geben? Alle gefundenen AthlonXP3200+
haben entweder 1800, 2000, 2200 MHz und einen FSB teilweise von 400MHz. Wie
kann *EINE* Typbzeichnung min. 3 verschiedene Parameter haben? Was stimmt da
nun? Was paßt zueinander und ggf. sogar auf das Board?
Danke für jede hilfreiche Aufklàrung...
Grüße Mirko
 

Lesen sie die antworten

#1 Martin Draheim
17/01/2009 - 12:43 | Warnen spam
Mirko Siederik wrote:
Hallo, für ein àlteres (aber neu erworbenes) Board K7S41GX steht bei
ASRock in der CPU-List für AthlonXP3200+ die Werte 2400 MHz und FSB
333. Oder bei Sempron 3000+ steht 2000 MHz und auch FSB 333 (siehe
http://www.asrock.com/mb/cpu.asp?Mo...GX&sF2 )



Jopp

Solche CPU's scheint es aber nicht zu geben?



Im Fachhandel? Evtl. nicht mehr. ABer geben tu es die.


Alle gefundenen
AthlonXP3200+ haben entweder 1800, 2000, 2200 MHz



XP 3200+ mit FSB333:
http://www.cpu-world.com/CPUs/K7/AM...DKV4D.html

Sempron 3000+ mit FSB333:
http://www.cpu-world.com/CPUs/K7/AM...00DUT4D%20(SDA3000BOX).html

Nach meinen Infos gibts nur 2, 1x 2200/400 und 2333/333.
Die 1800er etc sind nicht für den Sockel 462/A, und damit auch keine Athlon
XPs.

http://media.bestofmicro.com/D/3/15...md_002.png

und einen FSB teilweise von 400MHz. Wie kann *EINE* Typbzeichnung



3200+ ist keine Typbezeichnung. Es ist ein Rating, quasi ein Vergleichswert,
um die CPUs mit damals aktuellen Intel-CPUs zu vergleichen.
Modellnummern sind IMHO eher AXDA3200DKV4D oder SDA3000DUT4D.

min. 3 verschiedene Parameter haben? Was stimmt da nun? Was paßt
zueinander
und ggf. sogar auf das Board?



Eigentlich alles mit FSB333 wimre, aber den Sockel musst du schon beachten.
Also keinen Athlon 64 jeglicher Art.
Du kannst sogar Geode-Modelle verwenden... bringt dich auf der Suche nach
viel Leistung aber nicht weiter.
(In dem Fall würde ich eh ncihts mehr in ein solches System investieren)

Wie lieferbar solche CPUs jedoch sind, ist eine ganz andere Frage.


MfG, Martin

Ähnliche fragen