Welche Distribution?

22/01/2012 - 19:50 von Horst Stolz | Report spam
Hallo,

meine Frage dürfte wohl tausendfach unter Google zu finden sein;-)
Ich arbeite unter Windows7-64 und bin wegen der diversen Software auch
darauf angewiesen.
Gelegentlich ist aber Linux nützlich und Knoppix DVD-Version hat mir schon
öfters geholfen.
Booten dauert halt eine kleine Ewigkeit.
Früher hatte ich schon mal die eine oder andere Distribution, da war es
aber nicht so einfach, auf eine meiner NTFS Partitionen zuzugreifen.
Ich will auch nicht immer mit mounten/unmounten konfrontiert werden.
Liegt allerdings Jahre zurück.
Ich möchte nicht mal einen Bootmanager nutzen. Meine Idee: Getrennte
Festplatte und beim Start die Platte mit der Linux-Installation oder eben
das gewohnte Windows 7 (dieses voreingestellt) auswàhlen.
Ist dies praktikabel und welche freie Distribution arbeitet gut mit NTFS
zusammen? Bedienung und Funktionsumfang der Knoppix-DVD ist eigentlich
optimal.
Danke für einen Tip.

Gruß, Horst

Die Mailadresse ist zwar lang, aber ohne Änderung gültig.
Durch die Lànge wurde Spam drastisch reduziert.
 

Lesen sie die antworten

#1 Uwe Premer
22/01/2012 - 21:29 | Warnen spam
Am 22.01.2012 schrieb Horst Stolz:

Hallo,



Hallo Horst,

Gelegentlich ist aber Linux nützlich und Knoppix DVD-Version hat mir schon
öfters geholfen.

Früher hatte ich schon mal die eine oder andere Distribution, da war es
aber nicht so einfach, auf eine meiner NTFS Partitionen zuzugreifen.
Ich will auch nicht immer mit mounten/unmounten konfrontiert werden.
Liegt allerdings Jahre zurück.
Ich möchte nicht mal einen Bootmanager nutzen. Meine Idee: Getrennte
Festplatte und beim Start die Platte mit der Linux-Installation oder eben
das gewohnte Windows 7 (dieses voreingestellt) auswàhlen.
Ist dies praktikabel und welche freie Distribution arbeitet gut mit NTFS
zusammen?



Einfach in der Verwendung ist Ubuntu, sowohl angefangen von der
Installation über die Konfiguration bis hin zum Usage.

Auch hybsch von der GUI und vom Handling ist SAMLinux.

Ich selbst verwende festplatteninstalliert Ubuntu und openSUSE sowie
hier aptosid. Aptosid allerdings erfordert durchaus ein wenig mehr
Kenntnisse in Linux als Ubuntu z.B., weil doch einiges über die Konsole
erledigt werden muß (z.B. Updates), wàhrend man bei Ubuntu auch Updates
ganz bequem über Synaptic bzw. das entsprechende Updatetool erledigen
kann.
Und auf einem USB--Stick habe ich auch SAMLinux installiert, eine sehr
schöne Distribution.

Was dein Wunsch angeht, beim Booten das Betriebssystem auszusuchen,
würde ich ganz klar dazu raten, hierfür den Grub des jeweiligen
Linuxsystems zu verwenden.
Es gibt zwar auch die Möglichkeit, Linuxe via Bootmanager von Windows 7
zu starten, aber das ist Gefummel und nicht unbedingt für Einsteiger
geeignet.

Grub ist da einfacher zu handhaben.

Bedienung und Funktionsumfang der Knoppix-DVD ist eigentlich
optimal.



In der Tat ist die Knoppix-GUI sehr intuitiv und schön.
Man kann auch mit dem enthaltenen Script auf der Knoppix-GUI Knoppix
fest auf die Festplatte installieren. Damit habe ich aber selbst leider
bisher noch keine Erfahrung. Knoppix sei angeblich besser als Live-CD zu
gebrauchen als fest installiert auf der Platte.

Uwe
:| ++ :| ::~~:\,::::,::| ,::::, ::~~:\
.::\ :::\ :::| ,::\ <::< :| :':| ,:/ : -- | :| : -- |:::::| ,:/
`::| :::/ :| `::/ >::> :| :::| /::::|`::::':::| `::::' /::::|
:|

Ähnliche fragen